Du befindest dich hier: Home » Politik » Bessones Parkplätze

Bessones Parkplätze


Lega-Landesrat Massimo Bessone hat am Magnago-Platz zwei Parkplätze für Landesangestellte mit Beeinträchtigung bereitgestellt.

Seit dieser Woche stehen am Silvius-Magnago-Platz in Bozen wieder zwei Parkplätze für Landesangestellte mit
Beeinträchtigung bereit.

Landesangestellte mit Beeinträchtigung, die mit dem eigenen Fahrzeug zur Arbeit kommen, verfügen seit dieser Woche wieder über zwei nicht überdachte Parkplätze am Silvius-Magnago-Platz in Bozen. Auf Initiative von Hochbau- und Vermögenslandesrat Massimo Bessone wurden die beiden Plätze eigens bereitgestellt, damit Landesangestellte mit Beeinträchtigung ihren Arbeitsplatz in den umliegenden Landhäusern auf kürzestem Weg erreichen können. „Nach der Neugestaltung des Silvius- Magnago-Platzes war es mir ein Anliegen, diese Parkplätzewieder vorzusehen und damit ein konkretes Zeichen zu setzen, das die Lebensqualität der Betroffenen verbessert“, unterstreicht Bessone.

Im Zuge der Neugestaltung des Silvius-Magnago-Platzes wurde dieser verkehrsfrei gehalten und sämtliche Parkplätze – für Fahr- und Motorräder sowie für Pkws – wurden entfernt, auch die Parkplätze für Angestellte mit Beeinträchtigung. Diese sind nun wieder vorhanden. Für Bürgerinnen und Bürger mit Beeinträchtigung, die die öffentlichen Ämter aufsuchen, gibt es hingegen vorgesehene Parkplätze am Bahnhofsplatz und in der Rittner Straße sowie in den Tiefgaragen der umliegenden Landhäuser.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen