Du befindest dich hier: Home » News » Bergmeister im Fadenkreuz

Bergmeister im Fadenkreuz

Konrad Bergmeister

Die Staatsanwaltschaft von Trient ermittelt gegen den ehemaligen BBT-Vorstand und Brennerautobahn-Chef Konrad Bergmeister.

Der „Fatto Quotidiano“ spricht von einer Ermittlung, die die politische Landschaft in Südtirol erschüttern werde.

Fakt ist:

Die Staatsanwaltschaft von Trient ermittelt gegen den ehemaligen BBT-Vorstand und Brennerautobahn-Chef Konrad Bergmeister und gegen sieben weitere Personen.

Die Palette der Ermittlungshypothesen reicht von Betrug über Falscherklärung bis hin zu illegalen Absprachen mit Bietern bei Ausschreibungen. Und es soll auch zum Verrat von Amtsgeheimnissen gekommen sein.

Kern der Ermittlung ist die angebliche Doppelrolle von Konrad Bergmeister als Verwalter (bei der BBT und zuvor bei der Brennerautobahn AG) und als Projektant.

Die Finanzpolizei hat in den vergangenen Tagen Dokumente bei der Landesverwaltung, bei der BBT-Gesellschaft sowie bei der Brennerautobahn AG sichergestellt, die in Ermittlerkreisen als „sehr interessant“ bezeichnet werden.

Unter den unter Ermittlung stehenden Personen befindet sich auch der Direktor Abteilung Tiefbau des Landes, Valentino Pagani.

Die Ermittlungen betreffen unter anderem eine Firma namens Emaprice AG mit Rechtssitz in Bozen. Konrad Bergmeister soll als BBT-Chef dieser Firma Aufträge erteilt und – so vermuten die Ermittler – im Gegenzug lukrative Planungsaufträge für seine Firma erhalten haben. Die Firma hat die Vorwürfe am Samstag dementiert.

Konrad Bergmeister musste im vergangenen Jahr sein Amt als BBT-Vorstand zurücklegen, nachdem der italienische BBT-Vorstand Raffaele Zurlo schwere Vorwürfe gehen ihn erhoben hatte.

Die Staatsanwaltschaft von Trient ermittelt auch zu mehreren Aufträgen, die Konrad Bergmeister, der zur Zeit auch das Amt des Präsidenten der Stiftung Sparkasse bekleidet, in seiner Zeit als Brennerautobahn-Chef vergeben hat.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (18)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen