Du befindest dich hier: Home » Chronik » 75 Tote und 355 neue Fälle

75 Tote und 355 neue Fälle

In Italien sind seit Samstag 75 Menschen mit bzw. am Coronavirus verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei 355.

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 75 Menschen mit bzw. am Coronavirus verstorben.

Es wurden 355 Neuinfektionen registriert, davon 210 in der Lombardei, 54 im Piemont und 31 in der Emilia Romagna.

Die Zahl der Intensivpatienten liegt jetzt bei 435, jene der stationär Betreuten bei 6387.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • prof

    Bei 210 infizierte in der Lombardei sind das umgerechnet auf 100.000 Einwohner 2 infizierte Das währen ja sehr gute Zahlen.

    • n.g.

      Italien zählt 75 Tote. Schweden, gestern 0 Tote. Schwedens Weg wird kritisiert. Zu viele Tote. In allen anderen Ländern wird weiter gestorben. Auch Schweden hat Fehler gemacht. Wie man an den Bemühungen anderer Länder sehen kann, wird der Virus zwar eingedämmt aber immer wieder neue Ausbrüchen verhindert man damit auch nicht. Das bedeutet das weiter gestorbenn wird. Vielleicht hat Schweden die Pandemie damit schon hinter sich und alle anderen mit geringen Zahlen noch vor sich! Mal abwarten. Jedenfalls wäre ich in Schweden nicht eingesperrt worden!

      • mannik

        In Schweden hat man auf das Verantwortungsbewusstsein der Menschen gesetzt, denn die Maßnahmen waren gleich wie jene bei uns, nur eben in Form einer Empfehlung.
        Gewirkt hat es aber offensichtlich nicht so wie gewünscht (wie auch Chefvirologe Tegnell zugibt).

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen