Du befindest dich hier: Home » News » „Italien ist ein Brandherd“

„Italien ist ein Brandherd“

Der österreichische Gesundheitsminister Rudolf Anschober schließt eine Öffnung der Brennergrenze weiter aus: Italien sei noch immer ein Corona-Brandherd.

„Italien ist immer noch ein Brandherd, obwohl sich die Situation in einigen Regionen verbessert hat und das Engagement groß ist.“

Dies erklärte der österreichische Gesundheitsminister Rudolf Anschober in einem Interview mit den Oberösterreichischen Nachrichten.

„Ich bin ein Befürworter der Freizügigkeit, aber bei Italien müssen wir immer noch vorsichtig sein“, fügt der Minister hinzu und zitiert 382 Fälle für Italien pro 100.000 Einwohner gegen 55 in Kroatien und 70 in Slowenien.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (82)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • schwarzesschaf

    Ja hier sieht man nicht nur bei uns haben die Politiker dank tragen der Maske und akuten Sauerstoffmangel Hirnschäden bekommen sondern auch in Österreich, nur dort ist er noch gewaltiger. Wir haben mom. Nicht mal 1 infizierten auf 100.000 einwohner sondern 0.6.

    • tiroler

      Anschober hat zu 100% recht.
      Ohne eine Isolierung der Lombardei wird es keinen Tourismus geben. Auch nicht notwendig. Italien bekommt 175milliardem geschenkt. Das sind ca 3000euro je einwohner

    • mensch

      Hier im Forum ist man jetzt schon auf Südtirol news und stol Niveau!? Wenn man nocht testet gibts auch keine Neuinfektionen folglich ist Alles gut:)! Rein mit den Touristen, geldgieriges Bergvolk, mental verkorkst und weltfremd, ein Haufen grossmauliger Tölpel, das ist leider das wunderbare Südtirol.

      • summer

        @mensch
        Sie sollten mit Ihren Beschimpfungen etwas vorsichtiger sein, ansonsten trifft Sie der Vorwurf der Niveaulosigkeit als erster.
        Und zur Geldgier: ist die Gier der Ö kleiner oder geringer, wenn sie so eindeutig versuchen, Touristen anzuwerben? Entspricht ganz dem europäischen Geiste: Grenze zu für Flüchtlinge, Grenzen auf für Touristen.
        Und ja, stellen Sie sich vor: die gierige Tourismus- und Handelsbranche finanziert genau Ihr öffentliches Gehalt. Und schafft Arbeitsplätze.
        Wenn Sie also 60 Mio. ItalienerInnen mit Ihren Mitteln ernähren können, bleiben sicher alle gerne Zuhause und werden keiner Gier mehr frönen.

        • n.g.

          Welche Arbeitsplätze.. billige Sklaven aus süd und ost Europa? Der Südiroler Hotelier wird reich?

          • andreas

            Von den 11.500 Arbeitslosen im Tourismussektor sind 3.500 Ausländer, eine vor ein paar Tagen publizierte Zahl.

            Und Typen wie du, welche weder eine Ahnung von den Zahlen haben und die Angestellten Sklaven nennt, ohne auch nur die geringste Ahnung vom Sektor zu haben, jammert also übers Niveau.

            Aber du betätigst dich ja anscheinend gerne als Küchenpsychologe mit Ferndiagnosen, ist ja auch recht amüsant.

      • n.g.

        Vor 2 Wochen schrieb ich hier das erste Mal. Inzwischen hab ich lernen müssen, dass die Komentare in diesem Forum unterstes Niveau sind. Man findet alles, Inkompetenz , Wichtigtuerei, Selbstüberschätzung, auch einfach nur rechtes oder linkes Gedankengut was mit der Sache nichts zu tun hat, Neider die Politiketn ihr Gehalt nicht gönnnen, die es auch keinem Andern gönnen würden ausser sich selbst.. Möchtegern Politikern die labern aber sonst auch nichts… die Liste kann man unendlich fortsetzen! Ich glaub ans Gute, denn wenn die Leute die hier sind, zum größten Teil, das Volk repräsentieren würden dann gäbe es uns schon lange nicht mehr!
        Rede und Antwort, Argument und Gegenargument, eine Diskussion… hab ich hier noch nicht erlebt! Obwohl, ein Arzt, aus Brixen, das war ein Gespräch, auch wenn man nicht einer Meinung war gab es eine Austausch von Meinungen und nicht ein stupides Gegeneinenader!
        Hier gibts ja Einige die durch ein wordgewandes Auftreten ihre narzistische Ader durchscheinen lassen möchten aber in deren Komentaren findet sich nicht viel… sie schreiben sich selbst um Bestätigung zu finden! Egal, deren Problem auf lange Sicht gesehen..!
        Aber armselig das man auf gute Komentare bzw. eine gute KONVERSATION hier fast vergeblich wartet!

        • n.g.

          Könnte hier seit 2,5 Wochen mindestens 50 Komentare wiederlegen bzw. einfach nur die Dummheit aufzeigen die der normale Südtiroler so glaubt. Den Teufel werd ich tun. Dumm auf die Welt… dumm sterben…! Die Links soll sich der so schlaue Südtiroler selbst suchen, wenn er denn dazu imstande ist! Ausser Facebook wissen die meisten ja nichts!

          • summer

            @n.g.
            Da hat mal ein kluger Kopf gesagt: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere oder bessere haben wir nicht.
            Was soll dann Ihre Klage? Ich kenne Ihre Argumentation, ist die argumentativer oder nur narzistischer oder selbstgefällig oder egoistisch? Ich weiß es nicht, ist mir aber auch egal.

        • mensch

          Wunderbar auf den Punkt gebracht! Ich verabschiede mich dann auch, relativ hoffnungslos hier jemals eine konstruktive Diskussion führen zu können, spiegelt leider etwas dieses Land und deren Leute wieder; etwas…

        • george

          Was soll man da lange Konversationen schreiben, wenn dann ohnehin alles verdreht und zerredet wird und kaum einer eine ordentliche Diskussion imstande ist zu führen? Das kann man nur kurz und bündig aufzeigen, das diese Foristen hier daneben sind, damit mindestens jene, die dieses Forum lesen, gleich schon wissen, wie sie dran sind.

          • george

            In korrigierter Form, leider bleiben hier ab und zu Buchstaben weg: Was soll man da lange Konversationen schreiben, wenn dann ohnehin alles verdreht und zerredet wird und kaum einer eine ordentliche Diskussion imstande ist zu führen? Da kann man nur kurz und bündig aufzeigen, dass diese Foristen hier daneben sind, damit mindestens jene, die in diesem Forum lesen, gleich schon wissen, wie sie dran sind.

      • george

        Zum Glück gibt es auch noch viele andere, die nicht hier so tölpelhaft schreiben.

    • mensch

      @schwarzeschaf
      man sollte Statistiken lesen können, auswerten und interpretieren. Irgendwie Halbwissen über den Tisch plärrn das bringt nichts. Die Zahlen würden es nie und nimmer hergeben aufzumachen, aber Tourismuslobby ist in Südtirol und Co zu stark, daher beugt sich die Politik- so simpel ist das Spiel auf einen einfachen Nenner gebracht (die ganzen feinen Verstrickungen aussen vor gelassen). Ich bin schon gespannt wie hier dann im Forum rumgemault wird wenn wir im 2. Lockdown sitzen; was wenn man Zahlen und statistiken versteht, leider auch Fakt sein wird.

      • schwarzesschaf

        @mensch
        Neuinfektion 0.6 auf 100.000 am tag.
        Aktuelle infizierte 85 auf 100.000
        Tendez fallend also lern rechnen mensch

        • mensch

          @schwarzesschaf
          Das zentrale Problem ist doch nicht die Rechnung; es ist der Fakt dass z.b in Südtirol verhältnismässig/prozentsatzmässig extrem wenig Erstabstriche gemacht werden; und das seit dem 8. Mai, da sollte auch bei dir ein Lichtstrahl ankommen;) Wenig Ersttests = wenig Neuinfektionen, aber das Verhältnis bleibt trotzdem hoch:) und das hat nur einen Vorteil so schnell wie möglich grüne Zone werden, schnell Tourismus ankurbeln denn dann spätestens im Herbst kann man eh wieder schliessen; ganz einfache normale Mathematik gepaart mit etwas grundlegender Logik.

    • sougeatsnet

      Italien hat derzeit 47986 positive, und 60.36 Mio Einwohner, dh 47986/603.6 = 79.5 Inf/100.000

    • mwald

      Absolut richtig. Selbst Schweden hat ohne Lockdown die Pandemie im Griff und erreicht Schritt für Schritt eine Herdenimmunität, so wie es eigentlich alle wollen. Die Sterberate ist in Schweden nicht höher als in den ersten 5 Monaten der Vorjahre. Man müsste sich halt die Mühe machen, die Statistiken anzuschauen. Etwas mehr Objektivität und weniger Populismus wäre angesagt. Im Übrigen kann der Körper kann halt nur Antikörper entwickeln, wenn er den Virus bekommt. So funktioniert das Programm der Natur seit Jahrtausenden und das recht erfolgreich. Kurz und Co. werden das mit Ihrer Panikmache auch nicht ändern.

  • silverdarkline

    Mit Brandherden kennen sie sich ja aus, die Schifahrer..

    • wolweg

      Lombardei und Piemont, die zwei Virenschleuderregionen ohne echte Abschottung, müssen noch einen Monat richtig abgeschottet werden. Der Rest, auch Südtirol, kann sich dann frei bewegen.

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Minister.“ Italien ist noch immer ein Brandherd“ Ich glaube, Sie schauen immer noch in das falsches Ofenloch. Werden Sie etwas lockerer. Die allermeister Regionen sind Virus frei. Gute Arbeit. Hirni

  • flottebiene

    Unser“Vaterland“ lässt uns im Regen stehen…..
    Das hätten sich Herr Knoll und die Schützen nicht gedacht….
    Soviel zu europäischer Solidarität

    • wolweg

      @flotte
      Wenn wir bei Salurn zumachen, wird Österreich mit uns kein Problem mehr haben. Hauptsache die Lombarden kommen nicht wieder nach Gröden oder Ischgl!

    • drhonz

      Wenn die lombardei (oder die noch deutlich bezroffenen regionen, provinzen oder gemeinden) als immer noch nicht genügend zur ruhe gekommener „brandherd“ der epidemie innerhalb italiens nicht abgeschottet ist, ist den österreichern kein vorwurf zu machen. Mit „Vaterland“ hat das ja wohl rein gar nichts zu tun, oder??

  • joachim

    Diesem Herrn muss in der Schule frühzeitig der Mathematiklehrer gestorben sein! Es braucht eben nicht viel Wissen und können um einen hohen Posten in der Politik zu bekommen, sondern Beziehungen und geschleime!

  • mannik

    Ich frage mich wo der Typ diese Zahlen her hat, bzw. wer die ausgerechnet hat. 50.966 aktuell Infizierte auf 60.317.000 Einwohner… das sind dann für den Strategen 382 Infizierte auf 100.000 Einwohner. Zum Glück ist der nicht Unterrichtsminister.

    • roadrunner

      Er rechnet mit absoluten Zahlen. Also mit den insgesamt Infizierten und der gesamten Bevölkerung. So kommt er auf diese Zahl. Das Blöde ist nur, dass bei so einer Berechnung der Wert nie weniger wird, sondern entweder konstant bleibt oder höher wird. Wenn man die Berechnung mit den aktuell Infizierten macht, so kommt man auf einem Wert von 85 aktuell Infizierten je 100.000 Einwohner.

    • sepp

      Do südtiroler unterrichtsminister do rechnet sich des nett zom mit seiner ausbildung

  • franz1

    @ tiroler,

    wo hast du den Quatsch gelesen?
    Da brauchts nicht mal den Trump un Fake News zu verbreiten…
    Dümmer gehts nimmmer, aber den Senf dazu geben , das schon….

  • covid

    von dieser kleinen Nummer wie Anschober, nimmt eh niemand Notiz …

  • covid

    … schlimmer ist, dass die Zahlen der Lombardei getürkt sind und in Wirklichkeit viel mehr Neu-Infizierte dort sind.

    • summer

      @covid
      Angenommen, Sie haben Recht mit den gefälschten Zahlen aus der Lombardei, dann verfügt aber gerade Anschober über die richtigen bzw. tatsächlichen Zahlen?
      Mit Ihrer Logik sind Sie tatsächlich ministerabel für die österreichische Regierung, denn offenbar muss man dort weder rechnen können, noch Hausverstand haben.

      • covid

        @ Summer was musst du für ein Idiot sein, der sich hinter dem Schleier der Anonymität so aufspielt. Im wirklichen Leben wohl ein kleiner nichtssagender Wurm??
        Nachstehend der Link zu Bestätigung meiner Behauptung https://www.corriere.it/cronache/20_maggio_28/coronavirus-gimbe-denuncia-lombardia-sottostima-dati-falsato-indice-rt-regione-parole-gravi-cc9fe1c2-a0cb-11ea-9405-dd3eae1c39c1.shtml

        • summer

          @covid
          Lesenden Menschen kann geholfen werden. Zuerst genau lesen, überlegen, und dann vielleicht Antworten.
          Mein Kommentar hat syntaktisch eine WENN DANN Konstruktion.
          Ihr Link belegt nur, dass Dunkelziffern oder falsche Daten aus der Lombardei geliefert werden könnten. Damit stimmt mein Kommentar auf alle Fälle, denn Anschober hat keine klaren Daten für seine Aussage.
          Übrigens: sparen Sie sich Ihre Betitelungen, haben Sie das nötig?

          @mensch
          Bleiben Sie bei Fakten und kritisieren Sie andere, die tatsächlich niveaulos schreiben und Betitelungen verwenden. Und wenn diese Vermutungen zur Lombardei auch in 60 Sprachen erscheinen, sind es immer noch Vermutungen und keine Fakten.

          • covid

            an Obernarzist summer … es fällt dir nicht Mal auf dass du mit den Betitelungen immer beginnst …

          • summer

            @covid
            Sofort den Beweis antreten, wo ich Sie oder jemand anderen als erster betitele, dann reden wir weiter oder einfach *Mund* halten, aber Dalli Dalli.

          • covid

            @ covid hier der Beweis:
            Mit Ihrer Logik sind Sie tatsächlich ministerabel für die österreichische Regierung, denn offenbar muss man dort weder rechnen können, noch Hausverstand haben!

            Muss ich mir von dir sagen lassen, ich hätte weder Logik noch Hausverstand?????

          • summer

            @covid
            Das ist doch keine Bititelung, ich halte Sie für so klug, dass Sie in Österreich ministerabel wären.
            So dumme Leute gibt es nun wirklich selten, dass sie für Ö ministerabel sind.
            Das ist keine Betitelung, sondern eine Bestätigung Ihrer Kompetenz, den Unterschied sollten Sie aber schon kennen, wenn Sie tatsächlich nicht so dumm wären.
            Was brauchen wir noch Beweise?

          • covid

            @summer vergiss es, du bist sowas von bescheuert und selbstgefällig dass es mir aufstosst …

      • mensch

        @summer
        oh der Kommentar schmerzt wieder! Kollege man sollte schon mehrer Sprachen mächtig sein und vor allem mehrere internationale Medien konsultieren, z.b Podcastreihen, Tv Diskussionen, medizinisch relevante Broschüren usw. um sich eine Meinung bilden zu können

  • nix.nuis

    Der komische Vogel errechnet seine Zahlen einfach anhand der insgesamt in Italien positiv getesteten Personen.
    Dass diese Zahl nur steigen kann und niemals unter den heutigen Wert sinken wird, sollte ihm eigentlich auch ohne größere mathematische Kenntnisse einleuchten!
    Aber in der Politik ist es offensichtlich wichtiger mit Zahlen einfach so um sich zu werfen als dieselben nachweisen zu müssen…
    Nicht alle Leser aber sind dümmer als der schlaue komische Vogel!!!

  • summer

    Nur gut, dass Anschober als Teil der grünen Regierungsmannschaft einer Partei angehört, die stets für offene Grenzen plädieren, wenn es um Nicht-EU-Bürgerinnen geht. Italien muss man da gar nicht weiter beachten.

    • yannis

      @summer,
      Sehr zutreffend beschrieben ! und Salvini will man wegen den „dicht halten“ der EU Aussengrenze vorm Kadi zerren,
      was für eine politische Dillanterie.

      • summer

        @yannis
        Sorry, aber bei Salvini bin ich dezidiert anderer Meinung: der hätte schon längst vor Gericht gehört.
        Und mit seinen Lügen ist er nichts anderes als ein faschostoider Sesselkleber, der bis heute nichts anderes in seinem Leben getan hat, als politische Sessel wärmen und absahnen. Wo sind die 49 Mio. der Lega?

        • mannik

          Salvini’s Karriere sehr gut synthetisiert.

          • yannis

            Tja, und solche Salvini´s gibt es in der Politik noch einige die in der Summe die 49 Millionen locker übertreffen, weis auch keiner wo die hin sind.
            Immerhin wissen wir wo die Millionen der Rentenvorschüsse hierzulande hin sind.

  • tirolersepp

    Welche Alternative hat Italien – Lombardei schließen – sonst fällt mir überhaupt nix besseres ein ! Oder will jemand nochmals den Lockdown für alle und alles !

  • goggile

    DIE òsterreicher sind vertuschungskònige. wie kein anderes land verheimlichen sie die toten bis jetzt. alles auser transparente Nachrichten nach aussen .

    Deutschland soll òsterreich endlich klagen da voriges jahr schon touris durch òsterreich von der Autobahn nicht abfahren durften. und italia ladrona soll auch klagen.

    was sich dieser zwergenstaat erlaubt ist unfassbar!

  • pantone

    Wahrscheinlich verstehe ich etwas falsch. Oder werden tatsächlich die gesamten Infizierten gerechnet? Da kommt man auf 382 Fälle je 100.000 Einwohner. Welchen Sinn macht das, die bereits geheilten Betroffenen dazuzuzählen?
    Ist es nicht sinnvoller, die aktuelle Situation zu betrachten? Wie auch immer: Italien hat 600 x 100.000 Einwohner. Wenn sich jetzt im Schnitt täglich 500 neu infizieren, bzw. 3.500 in der Woche, so sind das 3.500: 600 = 5,8 neu Infizierte je 100.000 Einwohner pro Woche.
    Nimmt man die noch aktuell infizierten nimmt, so sind dies, Stand gestern, 51.000.
    Das sind nun 85 aktuell infizierte je 100.000 Einwohner. Wahr ist, dass die Lombardei die Daten so schlecht macht.

    • gredner

      Stimmt. Nicht nur benutzt Anschober FALSCHE Zahlen, indem er die schon längst Geheilten zu den aktuell Infizierten zählt; Bayern steht sogar viel schlechter da als Italien. Also müssten zuerst die Grenzen zu Bayern geschlossen werden.

      Bei den Neuinfizierten (und das ist was zählt) steht Italien exakt gleichauf mit Deutschland: 300 ~ 600 Neuinfizierte pro Tag!

      • george

        Nicht Anschober macht das, die von der Infektion Geheilten zu den Infizierten rechnen, sondern Italien legt die Zahlen so vor. Was soll Anschober dan tun, etwa die vorgelegten Zahlen umbiegen?

  • alsobi

    Lombardei abschotten und die Zweitwohnungen speziell in Innichen und Toblach kontrollieren. Dort brenner schon wieder die Lichter und ich frage mich das tolleriert wird?

  • ronvale

    Fake news, von einem Grünen verbreitet? Das kann doch nicht sein!

    Die Grünen haben immer und überall die Wahrheit gepachtet, und wer das nicht glaubt, ist entweder ein Nazi oder ein Faschist!

    • george

      ‚ronvale‘, du schaust nicht, wo „der Dreck“ erzeugt wird, du wirfst ihn einfach gegen jene, die du nicht magst.

      • ronvale

        Ich mag keine Heuchler. Das ist was anderes.

        Sie haben oben geschrieben „Italien legt die Zahlen so vor“

        Wo und wie legt Italien das vor?

        Im corriere, auf statista, auf den Seiten der John Hopkins University stehen die aktuellen Zahlen. Bin ich jetzt besser informiert als dieser österreichische Minister?

        Warum kann er sich nicht besser informieren, bevor er so einen Unsinn hinausposaunt?

        Und weil er Politiker der Grünen ist, darf er dann in Ihren Augen alles?

  • fritz-the-cat

    Freunde der polemischen Umgangssprache. Es ist vollkommen klar, dass hier die Österreicher die Touristen im eigenen Land haben wollen, weil ein gigantischer Wirtschaftszweig zerbricht. Ähnlich wie in Italien. Allerdings ist Italien die Drittgrößte Volkswirtschaft in der EU. Die Österreicher liegen irgendwo. Hier sind rein wirtschaftliche Interessen im Spiel. Ich halte in Österreich nicht mal für die Toilette. Nur durch…. Außerdem waren die schlimmsten Corona- Hotspots in Tirol. Alles unter den Teppich gekehrt worden, die österreichische Politik gesteht die Fehler nicht ein.

  • tirolersepp

    Reinhold Messner der olte Fuchs

  • erbschleicher

    ich denke mal, dass die österreicher sich sicher sind, dass mehr Deutsche Urlaub machen bei Ihnen. davon geh ich nicht aus, da:
    1. in Österreich musst du hinterisch redn, damit dich das Servicepersonal versteht.
    2. ausser den Eigentümern vom Hotel kann keiner Deutsch
    3. beim Essen kriegt man die Krise.
    4. in Österreich gibt es keine Dolomiten

    Aber nichtsdestotrotz, JEDEM DAS SEINE!!!

  • vinsch

    nachdem Kurz und sein kurzsichtiges Verhalten bezüglich Grenzschließung am Brenner in der Süddeutschen Zeitung kritisiert worden ist, nachdem er in den Hauptnachrichten des ORF vom Präsidenten der österreichischen Hotelvereinigung ebenfalls als „ungeeignet“ abgestuft wurde („gute Rhetorik allein reicht nicht“, so die klare Aussage), nachdem die Wirtschaftsprognosen schlechter sind als von ihm prophezeit …. eilt ihm nun der brave Anschober zu Hilfe …

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Minister. Italien ein Brandherd? Sùdtirol sicher . Mit den Schùtzen und ihren Feuerschriften auf den Bergwiesen. Und ich bin Hirnlos….

  • n.g.

    @n.g
    Wenn ich schon lese… argumentativer…! Ich hab für meine Argumente auch Statistiken gebracht. Warum wurde auf Diese dann nicht geantwortet. Weil sie nicht zu wiederlegen waren, da öffentlich zugänglich! Selbstdarstellerisch nenne ich Typen wie Andreas, der morgens um 6 ihre Statements abgeben damit sie in der Liste immer ganz oben stehen. Da könnte ich noch einige ander aufzählen die weder diskutieren noch sonst was…!
    Und wenn gar nichts mehr geht wird mein Schreibstil kritisiert. Das find ich am besten. Der ist nicht gut, das muss man mir nicht sagen aber du kannst Sachverhalte in welche Worte auch immer packen,sie bleiben doch die Selben. Das ist das wovon ich spreche, Niveaulosikeit in diesem Forum.
    Auserdem ist mir nicht bewußt, jedenfalls hab ich nichts in den Benutzerregeln gelesen das man einen gewissen Grad an Bildung haben sollte um hier teilnehmen zu dürfen! Mal abgesehen davon das Bildung noch lange nicht von großer Intelligenz zeugt *grins*
    Ach, ich kann damit leben..und wer Recht hat wird die Zeit bringen!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen