Du befindest dich hier: Home » Chronik » Keine neuen Corona-Fälle

Keine neuen Corona-Fälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 502 Abstriche untersucht: Keiner davon wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Es gab auch keinen Todesfall.

Die Zahl der bisher positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Personen beträgt damit weiterhin 2592. Untersucht wurden bisher insgesamt 61.075 Abstriche, die 28.189 Personen entnommen worden waren. Diese und weitere Zahlen teilt auch heute (25. Mai) der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

In den regulären Abteilungen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 35 Personen versorgt.

24 Personen, die als Verdachtsfälle eingestuft sind, werden ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut.

In der Covid-Intensivstation im Bozner Krankenhaus werden weiterhin 3 an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten behandelt. Zwei weitere Personen werden auf Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich versorgt.

In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 174 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Personen verstorben. Weitere 117 Tote werden aus den Südtiroler Seniorenwohnheime gemeldet. Die Gesamtzahl der Verstorbenen liegt damit weiterhin unverändert bei 291.

591 Bürgerinnen und Bürger befinden sich aktuell in amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation. Für 10.246 Personen wurden diese Beschränkung bereits aufgehoben. Bisher waren und sind 10.837 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes haben sich mit dem neuartigen Virus infiziert, 226 gelten als geheilt. Angesteckt haben sich auch 12 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte (alle geheilt).

Als geheilt gelten in Südtirol 2118 Personen (+11 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 784 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 2902 (+16 gegenüber dem Vortag).

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (24. Mai): 502

Neu positiv getestete Personen: 0

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 61.075

Gesamtzahl der getesteten Personen: 28.189 (+251)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2592

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 35

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 3

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 2

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 24

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 174 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 291 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 591

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 10.246

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.837

Geheilte Personen: 2118 Personen (+11 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 784 Personen (+5 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 2902 (+16 gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 234, (226 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • schumi

    Der Sommer ist da, kein Virus mehr da, aber wir müssen mit den unnützen Masken herumrennen.
    Worauf wird noch gewartet?

  • pantone

    Ganz einfach: es scheint, dass kein Virus mehr da ist, weil Masken verwendet werden.
    Es wird darauf gewartet, bis da wirklich jedermann/frau versteht. Es muß schon mal ein Zeitraum von mindestens 15 Tagen ohne Neuinfektion sein, damit man von einer entspannten Situation sprechen kann.

  • nix.nuis

    Warum eine von Tag zu Tag so unterschiedliche Testanzahl?
    Welche sind die Kriterien, um auszuwählen, wer getestet wird?
    Sind das womöglich gar nur solche Personen, welche vorher positiv getestet worden sind und jetzt nach ausgestandener Krankheit zwangsläufig negativ getestet werden?
    Hat es nicht geheißen, dass in der Phase 2 das flächendeckende Testen so immens wichtig wäre…?
    Sollten dann nicht täglich annähernd gleich viele Tests durchgeführt werden?
    Hat der Sanitätsdienst womöglich Angst, dass bei einer größeren Anzahl von „wirklichen“ Tests auch die Anzahl der positiven Ergebnisse steigen könnte?

    Fragen über Fragen… aber wir bekommen leider keine Antworten sondern werden nur mit Zwangsmaßnahmen beglückt, deren Sinn und Wirksamkeit wir durch Nichtinformation nicht erfassen können!
    Es ist kein Wunder, dass vielen langsam die „Folgsamkeit“ abhanden kommt…!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen