Du befindest dich hier: Home » Chronik » Weniger Corona-Tote

Weniger Corona-Tote

Foto: Lpa/pexels

In Italien ist die Zahl der Corona-Toten am Samstag auf 153 gesunken. Das ist der niedrigste Wert seit Beginn des Lockdowns.

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 153 Corona-Infizierte gestorben.

Das ist die niedrigste Zahl seit dem 10. März, also seit Beginn des Lockdowns.

Zwischen Freitag und Samstag wurden in Italien 875 Neuinfektionen registriert, davon 399 aus der Lombardei, die nach wie vor der Corona-Hotspot in Italien bleibt.

Die Zahl der Intensivpatienten ist auf unter 800 gesunken (775), das sind 33 Patienten weniger als noch am Freitag.

Die Zahl der stationär Betreuten dürfte bald auf unter 10.000 sinken – am Samstag waren es noch 10.400, 392 weniger als noch am Freitag.

2.605 Personen wurden für geheilt erklärt, womit jetzt fast 123.000 Menschen die Krankheit überstanden haben.

Die meisten aktuell Positiven gibt es nach wie vor in der Lombardei (27.679), gefolgt vom Piemont (10.702) und der Emilia Romagna (4.162).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen