Du befindest dich hier: Home » Headliner » Profanter goes Radio

Profanter goes Radio

Das belgische Festival „Oscillation” hat das Radio als Medium in den Mittelpunkt seiner zweit, drei Tage dauernden Auflage gestellt.

Die gesamte Medienwelt hat in den letzten Monaten eine Neubewertung erfahren. Dazu gehört auch das Radio, das sich in der Produktion als sehr flexibel erwiesen hat und durch die zunehmende Zahl an Podcasts neue Hörerschichten erobern konnte.

Das Radio als Medium und als kreative Plattform stand nicht ganz zufällig im Zentrum der zweiten Auflage des „Oscillation Festivals” in Brüssel, das in einem 3-Tage-Marathon vom 30. April bis zum 02. Mai 2020 über die „Bühne” ging.

Die gebürtige Bozner Klangkünstlerin Caroline Profanter, die in Brüssel lebt und arbeitet, gehört zum kreativen Kerns des Festivals. Profanter selbst hat für das von ihr mitkuratierte „Oscillation Festival” gleich zwei Reportagen produziert: „Weltempfänger – The Multiple Facets Of Radio-Making” und – gemeinsam mit Stephanie Quirola – „DIY in Kolumbien”. Beide Reportagen können über die Soundcloud-Seite von Caroline Profanter nachgehört werden.

Das gesamte Programm des „Oscillation Festivals” ist zudem einen Monat lang online nachzuhören. (rhd)

www.oscillation-festival.be/2020/

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen