Du befindest dich hier: Home » Chronik » Brave Bürger

Brave Bürger

Seit Mitte März sind in Südtirol im Zuge der Coronakrise insgesamt 104.898 Personen kontrolliert worden. Es wurden 3.798 Verstöße festgestellt.

Im Einvernehmen mit dem Landeshauptmann Arno Kompatscher und dem Bürgermeister der Landeshauptstadt Renzo Caramaschi hat der Regierungskommissär, Präfekt Vito Cusumano, eine Sitzung des Provinzialkomitees für öffentliche Ordnung und Sicherheit einberufen, die per Videokonferenz am Mittwoch, den 13. Mai 2020 stattfinden und über die notwenigen Schritte zur Einhaltung der in den geltenden Notstandsbestimmungen und im Landesgesetz Nr. 54 vom 8.5.2020 vorgesehenen  Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Erkrankung beraten wird.

An der Sitzung  nehmen die Spitzenvertreter der Ordnungskräfte und der Verkehrspolizei, der Vertreter des Kommandos der Alpini Truppen, der Kommandant der Stadtpolizei Bozen und der Koordinator der Südtiroler Ortspolizei teil, die in diesen Tagen mit großem Einsatz um die Sensibilisierung der Bürger zur  Einhaltung des Ansammlungsverbots auf Straßen, außerhalb der Geschäfte und Bars, insbesondere durch Jugendliche, in den Park- und Grünanlagen und auf den Promenaden sowie zur Einhaltung der Sicherheitsabstände und des Tragens von Mundschutzvorrichtungen in der Lockerungsphase bemüht sind und dabei auf den Verantwortungs- und Gemeinschaftssinn appellieren, aber auch individuelle Verhalten strafen, wenn sich dadurch negative Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit ableiten lassen.

Die Ergebnisse der Vorbeugungstätigkeit haben bisher bestätigt, dass die Mehrheit der Südtiroler verantwortungsvoll und mit großem Gemeinsinn handelt:  seit dem 11.3.2020 sind insgesamt 104.898 Personen kontrolliert und 3.798 Verstöße (3,6%)  festgestellt worden.

In derselben Zeit sind 18.032 Handelsbetriebe kontrolliert und 55 verwaltungsrechtliche Verstöße (0,3%) vorgehalten worden.

Insgesamt in Ordnung sind auch die vom Regierungskommissariat und der Finanzwache, in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr, durchgeführten Kontrollen der Betriebe, die um Wiederaufnahme bzw. Weiterführung der Produktionstätigkeit während der Sperre angesucht hatten: von den 1500 eingegangenen Mitteilungen wurden lediglich 22 abgelehnt (1,46%).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (13)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen