Du befindest dich hier: Home » News » „Schlechtes Vorbild“

„Schlechtes Vorbild“

Foto: Facebook/ Martin Ausserdorfer

Martin Ausserdorfer wird für ein neues Foto scharf kritisiert: Der Bürgermeister von St. Lorenzen zeigt auf diesem nämlich mit zwei Freunden aber ganz ohne Maske. 

Noch Ende März hat Bürgermeister Martin Ausserdorfer mehrere Jugendliche öffentlich scharf kritisiert, weil sie sich trotz mehrmaliger Abmahnung nicht an die geltenden Regeln gehalten hatten.

Wie es neues Foto zeigt, hat der Bürgermeister diese Regeln aber ebenfalls vergessen.

Das Foto zeigt Martin Aussserdorfer und zwei Freunde nebeneinander – ohne Sicherheitsabstand – nach einer Fahrradtour in die Kamera lächeln.

Allerdings: Der Bürgermeister und seine Bekannten haben nicht nur den Sicherheitsabstand nicht eingehalten, sondern Mund und Nase auch nicht wie vorgeschrieben mit einem Tuch oder einer Maske bedeckt.

Im Netz sorgt diese Schnappschuss natürlich für intensive Diskussionen. „Jo Martin, koa guits Beispiel für an Bürgermeister!!!!“, schreibt ein Facebook-Nutzer. Eine andere schreibt: „Einem Bürgermeister sollte so was nicht passieren und dann noch posten – Ich bin enttäuscht!“ Oder: „Des konns iatz net sein,a bissl a Vorbild sollte man als Bürgermeister schon sein,bei allem respekt.“

Ausserdorfer selbst hat mittlerweile ebenfalls Stellung bezogen.

Auf Facebook schreibt der Bürgermeister von St. Lorenzen: „Gipfelfreude ist kein Ersatz für Selbstverantwortung. Keine Maske – kein Abstand! So schnell vergisst man die Regeln. Passt besser auf als ich!“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (37)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen