Du befindest dich hier: Home » Politik » „Südtirol ist kein Staat“

„Südtirol ist kein Staat“

Alessandro Urzì bittet die Regierung in Rom, das neue Corona-Landesgesetz anzufechten. Südtirol dürfe nicht tun und lassen, was es wolle. DAS VIDEO

❗Ecco cosa è accaduto ieri in commissione legislativa

Gepostet von Alessandro Urzì am Dienstag, 5. Mai 2020

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (43)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • echnaton

    Sicher nicht mein Fall dieser Herr, aber wo er Recht hat, hat er Recht ….

  • andreas

    Mein Freund Urzi, momentan ist es nicht angebracht, Parteipolitik zu machen und weder die tiroler, noch die italienische Fahne vertreiben den Virus. Kann aber jeder sehen wie er will.

    Ich habe keine Lust darauf, dass der Staat das ganze Jahr mit Dekreten unser Leben bestimmen will und dass wir auf Geld warten müssen, welches nicht vorhanden ist und der Staat bzw. viele Italiener anscheinend annehmen, dass die Deutschen für die italienische Misswirtschaft verantwortlich sind.

    Südtirols Politik hat, außer dem LH, eine recht bescheidene Leistung abgeliefert, es kann also nur besser werden, also reißt euch da drin endlich zusammen und arbeitet gemeinsam fürs Volk.

    Es ist doch absurd, dass der wirtschaftlich starke Norden sich von Politikern aus dem Süden, welche den Laden seid Jahrzehnten nicht zum Laufen bringen vorschreiben lassen, welche Maßnahmen nun notwendig sind.
    Außer das Ziel ist auf Jahrzehnte in wirtschaftlicher Lethargie zu verfallen und den anderen die Schuld zu geben.

    • leser

      Anderle
      Was sagst du zu dem urteil des verfassungsgeruchts zur illegalen staatsbondsaufkäufen von deinem idol EZB draghi
      Meinst du zu duesem volksscgaden sollte man draghi zur rechenschaft ziehen? Schliesslich hat er seid 2015 mindestens billionen an volksgut verbrannt

      • mannik

        Sie haben da gleich mehrere Aspekte nicht recht verstanden, wie ich aus Ihrem Kommentar schließe.

        • leser

          Ach mannik
          Grundsätzlich geht es darum wie man das dilemma finanzieren kann
          Und dafür haben diese damen und herren keine antwort
          Das ist der kern der sache
          Der ganze firlefanz den diese damen und herren im saal abspielen ist doch nur für die fische

          • mannik

            Das ist nicht das Thema Ihres ersten Kommentars. Sie sprechen dabei das Urteil der Karlsruher Richter an, das für die EZB keine Auswirkungen hat, höchstens für die Bundesbank.

      • andreas

        @leser
        Dass Draghis Taschenspielertricks weder vom Mandat der EZB gedeckt waren und auch nicht der Verfassung entsprachen, war doch bekannt.
        Das Bundesverfassungsgericht kann doch entscheiden was es will, ändert aber nichts daran, dass die EZB die Staaten weiter mit frischem Geld versorgen wird.

        Draghi hat 2015 die Aufgabe der Politik übernommen, da diese nicht handlungsfähig war.

        Dass er Billionen verbrannt hat ist Unsinn, er hat die EU vor einem Bruch gerettet.

  • echnaton

    Südtirols Politik hat, ohne Ausnahmen versagt ….

    • leser

      Ich würde sagen die politik im allgemeinen hat bewiesen dass sie auf ganzer ebene versagt hat
      Aber das macht nichts letztendluch kommt sowieso der steuerzahler auf
      Auch für die politikergehälter

  • jennewein

    der liebe urzì hat immer was zu meckern würde vorschlagen er soll nach rom oder besser noch weiter nach unten zum wohnen.
    dann kommt er drauf wie schön und geordnet wir es hier haben.

    • wolweg

      @jennewein
      Voll deiner Meinung.
      Unsere Autonomie ist keinen Pfifferling wert, wenn so jemand mit seinen Fürzen jede Eigenständigkeit blockieren kann. Los von den unfähigen Italienern.

    • pingoballino1955

      jennewein……….der Urzi weiss schon warum er gerade deshalb hier in Südtirol bleiben will. Tanto, ab 18 Mai ist dieses Theater hoffentlich sowieso vorbei!

  • billy31

    „lo vedete il tricolore lassù?“ Übersetzung: siamo in Italia comandiamo noi. Leggete le scritte del monumento alla vittoria, c’è scritto tutto.
    Urzi ist halt gleich Geistes Kind wie seine Chefin

  • brutus

    Warum muss ich immer wenn ich ‚fratelli d’italia‘ höre an die ‚Muslimbrüder‘ denken??

    Eines der Ziele der Muslimbruderschaft (fratelli d‘ italia) :
    im Westen (Südtirol) gebe es eine vorherrschende dekadente Tendenz, und der Islam (Italien) werde in naher Zukunft eine (die) Führungsrolle übernehmen.

  • watschi

    naja, wenn man weiterhin sein gehalt pùktlich auf sein konto eingezahlt bekommt, hat man leicht lachen und kritisieren. hier geht es das beste daraus zu machen. das virus wird noch lange, sehr lange um uns herumschwirren. also, was wollen wir tun? wollen wir lernen mit dem virus zu leben oder wollen wir warten bis das virus das letze problem wird, was wir haben werden, wenn wir nicht langsam alles hochfahren?

  • alsobi

    @watschi, ja bist du krank oder hattest gestern abend gar ein freudiges erlebnis??
    so vernünftig und antipopulistisch……………also wir machen uns sorgen um dich.

    die politik hat total versagt und man kann nur hoffen dass südtirol es schafft sich von italien zu lösen bevor der karren total an die wand gefahren ist. so schnell wie möglich zurück nach österreich und nichts anderes aber ohne knoll, mair und das ganze rechte gesosckse.

  • huwe

    Wenn ich diesen Mann im Video sehe (höhre), erinnert mich an die Videos die von Benito Mussolini stammen.
    Das selbe Gesicht die selbe prepotente Aussprache und der selbe Gegner Süd-Tirols.
    Frage: Was macht der Mann hier in Süd-Tirol wenn er mit allem unzufrieden ist, außer sein gutbezahlten Lohn?

  • tirolersepp

    Vielleicht doch etwas zuviel der Aufmerksamkeit für den Herrn 🙂

  • cesco76

    Urzi hast dein mega gehalt bekommen, also steig in zug und richtung suden

  • anton76

    Lo vedete il tricolore la su? Ich sehe eine rot weiße Fahne???

    • schwarzesschaf

      ja er sieht das grüne standartmässig in seinen augen. Deshalb die verwechslung. Aber so ist halt urzi immer gegen südtirol arbeiten aber er wird diesmal bestimmtbauch kritik kriegen von den italiener di hier leben. In italien hatten sie müllsäche als Schutzkleidung an, eigentlich gehören die politiker in diesebSäcke rein und am besten gleich in den Ofen in bozen rein damit, aber die qerden bestimmt also Sondermüll deklariert

  • nix.nuis

    Jetzt war er – wie einige seiner „Kollegen“ – für 2 Monate komplett abgetaucht…
    und nun will er den großen Max heraushängen lassen und allen erzählen, was Geschichte oder Recht ist?

    Dasselbe gilt natürlich auch für unseren „tapferen Sven“, der sich seit 2 Monaten nicht mehr nach Südtirol getraut hat…

    …haben sie ihr Geld trotzdem kassiert, obwohl sie doch so eindeutig nicht an ihrem Arbeitsplatz waren und von gewinnbringendem smartworking hat man ja schließlich auch nichts gemerkt…!

  • ille

    Das mit dem eigenen Staat läßt sich schnell lösen Urzi. Nur müßten unsere Politiker an einem Strang ziehen und wenns dann geschafft ist ihre Gehälter und Privilegien auf europäisches Niveau herunterstufen.

  • schwarzesschaf

    O dopo 2 mesi si sente qualcosa da urzi. Spero che ha preso la paga in fra tempo. Si veramente si vede che alto adige e come italia, unica diferenza che non rubbiamo cosi come il resto di italia e come i nostri senatori e quelli del parlamento. Prendo so per un lavoro del gazzo.

  • fritz5

    Das einzige ‘disastro’ sind sie Herr Oberfaschist! Ab nach Süden mit Dir wenn dort eh alles sooo viel besser ist – unglaublich dieser Clown

  • jennewein

    sollte aber ein staat werden dann wären wir im Paradies,vielleicht mit der landespolitk etwas ändern ansonsten io.

  • drago

    Südtirol ist kein Staat, dafür ist Urzì ein typischer (italienischer) Politiker. Noch nie im Leben einen Tag gearbeitet.

  • rota

    Wie heißt monopoli für Erwachsene? Irgendwas mit Tick vielleicht?

  • olle3xgscheid

    Zum schämen, lo vedete il tricolore? Welcher Politiker weltweit mit dem Gehalt stellt so a Frage ?? ….

  • rainerzufall

    Frage mich schon lange, was dieser Sesselwärmer im Landtag verloren hat.
    Bzw. was oder wen repräsentiert er eigentlich?

  • blabla

    Wenn der liebe Herr „Ich kann alles besser“ seinen mund schon so voll nimmt, dann sollte seine tricolore die lächerlichen 600€ (März!!!) längst schon überwiesen haben und nicht mit ausreden ihre beschämende arbeit der regierung so hoch zu loben…..der mann hat keinen realitätsbezug….dass tausende betriebe aufgrund von unvermögen der regierung mit sicherheit in den ruin getrieben werden, scheint dem mister nicht klar zu sein…..aber ein sprichwort sagt: scemo si nasce e non si diventa….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen