Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Test-Kabine

Die Test-Kabine

Eine Firma aus Schabs hat eine gesamte Covid-19-Produktreihe entwickelt, darunter eine Zeltkabine mit Armgamaschen und ein Besucherzelt für Altersheime.

Die Zingerle AG aus Schabs, Hersteller und europäischer Marktführer von Faltzelten, vertreibt unter der Marke Mastertent weltweit jährlich 10.000 Schnellaufbauzelte.

Als Eventzulieferer wurde auch dieses Unternehmen von den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus stark getroffen. Ganznach dem Motto „Not macht erfinderisch“ hat Mastertent mit neuen Lösungen auf Covid-19 geantwortet.

Eine gesamte Covid-19-Produktreihe wurde in kürzester Zeit entwickelt. Darunter die einzigartige Covid-19 Testkabine für sicheres Testen in einer Zeltkabine mit integrierten Armgamaschen, ein mobiles Besucherzentrum für Altersheime, ein Desinfektionstunnel für eine Desinfizierung von Kopf bis Fuß, mobile Trennwandsysteme für die Gastronomie, und viele andere originelle Produkte, die zu einer Corona-Prävention beitragen.

Wie Corona-Testing mit der Test-Kabine funktioniert?

Vor dem Betreten eines Gebäudes können die zu testenden Personen auf erhöhte Temperatur kontrolliert und mittels Abstrich aus dem Mund-, Nasen- oder Rachenraum auf Antikörper bzw. auf eine mögliche Corona-Infektion getestet werden. Dank der integrierten Armgarmaschen und dem Rundumschutz durch die Seitenwände, muss das Personal dabei keine unbequemen Schutzanzüge mehr tragen.

Lediglich Einweghandschuhe und medizinisch zertifizierte FFP2 oder FFP3 Schutzmasken müssen verwendet werden.

Die wasserdichte Zelt-Kabine kann im Freien oder in Gebäuden aufgebaut werden.

Bereits seit 22. April ist die Test-Kabine von Mastertent in der Privatklinik Brixsana im Einsatz. Täglich werden dort Personen auf COVID-19 getestet.

Diese Woche wurden auch im Innenbereich der Krankenhäuser von Meran und Schlanders COVID-19 Test-Kabinen aufgebaut. Sogar bis nach Finnland konnte der Südtiroler Zelt- Hersteller bereits seine revolutionäre Test-Kabine verkaufen.

Dass die Test-Kabinen nicht nur für den Einsatz in der Sanität geeignet sind, bestätigt ein Industrieunternehmen in der Lombardei.

Dort wurden gleich zwei Test-Kabinen als Fiebermess-Stationen vor dem Eingang eines Betriebes installiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • watschi

    madonna du, ideen muass man hom

  • emma

    jo, wir werden eine vòllig andere welt erleben,
    kapieren das wissen und gscheidheid lst daneben,
    lei bauchgefàhli und hausverstand ist lebeen

    • markp.

      @emma

      Also diese These kann ich bestimmt nicht teilen und ist für mich zu brutal pauschal. Bauchgefühl und Hausverstand sind sicher ebenso nützlich und auch oft ganz gut, um Entscheidungen zu treffen.

      Das Wissen mag sicherlich vieles zu weit und schnell nach oben getrieben haben, aber braucht es genauso auch das Wissen, um wichtige Dinge zu machen. Daß das Wissen mißbraucht wird, liegt im Gen von eingen Menschen. Das ist wie mit einem Messer, das anstatt zum Brotschneiden als Mordwaffe genutzt wird. Aber trotzdem bleibt das Messer ein wichtiger Gegenstand.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen