Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Unsere Geduld ist am Ende“

„Unsere Geduld ist am Ende“

Philipp Moser

Der hds geht auf die Barrikaden: „Jetzt ist endgültig Schluss – Unsere Geduld ist am Ende!“ Jetzt müsse eine autonome Lösung her. Ohne Wenn und Aber.

„Jetzt ist endgültig Schluss. Unsere Geduld ist Ende!“: Der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol geht auf die Barrikaden.

Ministerpräsident Conte habe am Sonntag für die derzeit geschlossenen 3.700 Einzelhandelsbetriebe samt Tausenden von Beschäftigten in Südtirol eine katastrophale Entscheidung getroffen: „Diese können nicht wie bereits mehrmals angekündigt nach 53 Tagen Zwangsschließung am 4. Mai öffnen, sondern erst zwei Wochen später am 18. Mai“, kritisiert hds-Präsident Philipp Moser.

„Mir und Tausenden weiteren Unternehmern platzt der Kragen. Wir werden kämpfen. Wir brauchen eine autonome Lösung für Südtirol, denn wir wollen am 4. Mai arbeiten! Unsere Mitgliedsbetriebe halten zusammen, und wir werden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln Druck aufbauen. Dieses abermalige Vertrösten nehmen wir nicht mehr hin und ist absolut nicht akzeptabel“, betont Moser.

„Unsere politischen Entscheidungsträger in Rom, aber auch im Land und die Landesregierung müssen jetzt für eine autonome Lösung kämpfen. Der 4. Mai muss für unsere Geschäfte Wiedereröffnung bedeuten. Wir fordern dies von unseren gewählten Vertretern. Wir lassen uns mit dieser Vertröstungstaktik nicht mehr lange auf den Arm nehmen“, wettert der hds-Präsident. Jetzt müsse endlich jemand die Verantwortung für dieses katastrophale Vorgehen und für das sich anbahnende Betriebssterben sowie für die Arbeitsplatzvernichtung übernehmen.

Der hds ruft auf jeden Fall alle Einzelhändler auf, sich für den 4. Mai vorzubereiten – etwa mit allen entsprechenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für Kunden und Mitarbeiter, Beschilderungen und Zuteilung der Mitarbeiter.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (41)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • watschi

    ober der conte isch sooooo a guater präsidente gel.

  • criticus

    Da braucht es willensstarke Politiker und nicht eine römische SVP-Marionettenpartei! Von den Abgeordneten in Rom gar nicht zu sprechen.

  • keinpolitiker

    Wie ist das interessant, wie und mit was will der Herr Moser der Landesregierung drohen?

    Ihr sitzt doch alle im selben Boot. Und genau dieser Verband ist es, welcher der SVP schon seit Jahren den Rücken stärkt und immer wieder behauptet, ohne der SVP würden wir untergehen.

    Und den Frauen und Herren in Rom ist es ja scheißegal wie es um Südtirol steht, Frau Unterberger kann eh nur über Salvini herfahren und Conte in den A…. kriechen.

    Ihr Politiker bekommt euer Geld schon trotzdem, wir nicht.

    Übrigens, ich hätte Anrecht auf die 600,00 Euro, welche ich am 31. März 2020 angesucht habe. Habe aber bis heute 27.04.2020 noch keinen Cent bekommen, ist ja egal, brauche es eh nicht.

    • leser

      Keinpolitiker
      Warum suchst du an wenn es eh nicht brauchst
      Bist womöglich auch det tiroler standardbettler

      • keinpolitiker

        @leser

        hast nicht verstanden, das war ironisch gemeint. Bin seit 2 Monaten ohne Arbeit, muss Miete mit Nebenkosten zahlen und habe keine Einkünfte da ich Selbstständig bin. 600 Euro sind nicht viel, aber wenn man es nicht bekommt braucht man es eben nicht.

        • leser

          Keinpolitiker
          Mein standpunkt ist der dass ich als unternehmer zu stolz bin mich mit solchen schwachen und unbeholfenen massnahmen abtun lassen müsste
          Deshalb ist es auch ein wenig gerecht wenn die zahlreichen hoteliere und unternehmer ihre komplett überteuerteninvestitionen die sie zum teil von den haus und dorfbanken zugeschoben bekommen haben , dass sie jetzt leiden
          Es kann doch nicht sein nur weil ich der beste kumpel vom bankdirektor bin oder weil der raiffeisenobmann zufällig der grösste hotelier und tourismuspräsident im einem ist mit millionenschweren finanzierungskrediten zugeschûttet wurde
          Im modernen jargon nennt man von diesen unternehmern ihre projekte zombiefirmen

  • wolweg

    Was ist unsere Autonomie wert? Wenn sie nichts wert ist, dann können wir ja rebellieren. Man kann uns ja nichts mehr wegnehmen.

  • freitag

    autonome Lösung ja. Aber das hat mit Forderungen dieses Vereins NICHTS zu tun.

    Haftet der Betrieb/Geschäft im Falle von Infizierten? Welche Maßnahmen bzw Vorbereitungen wurden bis jetzt von Seiten der Betriebe unternommen?

    • heinz

      @freitag
      Ganz Ihrer Meinung. Nur mit Poltern und Fordern werden wir in dieser Krise nicht weiter kommen. Dabei wäre gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, im Sinne der Digitalisierung verstärkt auf den Ausbau des lokalen Onlinehandels zu setzen.

      • fronz

        Solange solche Angsthasen und Panikmacher wie du @heinz um die Wege sind, nur Angst und Schrecken verbreiten, sich am besten im Erdloch verkriechen vor lauter Angst in die Hosen machen, und es gibt viele deiner Sorte , wird sich nichts ändern.

  • thefirestarter

    Die 600 Euro sind angekommen… das weis ich mit Sicherheit.
    Aber was bringts? Wer zahlts? und wer bekommts nur die die wirklich anrecht hätten oder wieder mal alle ohne zu unterscheiden? Wobei Alle? – Wer? Unternehmer und was ist mit den Familien, Alleinstehenden?

    Also nach Achammer ist jetzt auch der hds für den Freistaat,
    wie gesagt lieber später als nie!

    • leser

      The firestarter
      Also ich habe noch von keinem gehört dass jemand fūr den freistaat wäre
      Übrigens diese 600 euro sind wenn schon einfach sofort auszuzahlen aber abgesehen davon sind das sinnlose massnahmen die im grundsatz nichts bringen

  • andreasdergscheidere

    Waeum jammer die selbständigen so?haben sie die letzten 50 Jahre nichts verdient und auf die seite getan?dann haben sie eh umsonst gerackert

  • vagabund

    Noch einmal: Südtirol will also alles schnell aufsperren!!!
    Was machen wir dann mit unseren Kindern????
    Zuerst sollten Sie mal diese Frage stellen!!!!!!!!!!!

    • keinpolitiker

      @vagabund

      immer das gejammere wegen der Kinder, ich habe 3 Kinder und muss auch schauen wir ich zurecht komme und ich habe die Kinder, weil ich Kinder mag und gerne auch für die Kinder da bin und Zeit habe und nicht damit ich sie abgeben kann und ich weiter meiner lieben Arbeit nachgehen kann, im Sinne, irgendjemand wird schon drauf schauen.

      Immer dieses Kinder gejammere.

      • fronz

        Recht hosch @keinpolitiker!
        Meine Frau ist 14 Jahre bei den Kindern geblieben bis sie wieder arbeiten gehen konnte. Mussten halt auf vieles verzichten, aber diese Zeit mit den Kindern haben wier genossen.

    • emma

      wie frùher, schickt sie zu fuss ins schwabenland dort werdns gscheiter.

    • leser

      Vagabund
      Das sage ich dir
      Einfach immer dasein für die kinder dafür dafür bin ich ja eltern
      Sich einfach am wegerand hinsetzen und warten bis jemand kommt gibts zwar in der legende vom martin aber diese ritter sitzen nicht in der politik

  • pfendtpeter

    natürlich ist das nun Beschlossene (zu) starker Tabak, aber: können wir uns auf die Aussagen vom Moser verlassen, oder verkauft er wieder mal heiße Luft??

  • echnaton

    Es ist nicht zu ertragen, dieses ständige Gejammere … was sollen da die Penionisten sagen, die mit 400 – 600 im Monat leben müssen?
    Hört doch mal alle auf zu jammern …

    • fronz

      …diese Rentner, welche mit 400 – 600 € im Monat auskommen müssen, sollten sich mal hinterfragen was schief gelaufen ist. Wenn ich 43 Jahre gearbeitet habe und bekomme nur so wenig, dann……

    • summer

      Genau diese bekommen zuerst einmal mindestens 500€, außer sie selbst haben Null eingezahlt und ihr Ehepartner hat eine Rente von 1000€, dann ist die zweite Rente mit keinen Beitragsjahren halt 100€.
      Wenn sie verwitwet sind, beziehen sie eh weiter die Hinterbliebenenrente. Wenn dies alles nicht greift, dann haben sie ohnehin Anrecht auf den Reddito dc, um bekommen auf 760€ aufgestockt. Aber mal ehrlich: wie ist es möglich, ohne Ehe u d ohne Kinder bei 35 bis 45 Beiztahsjahren nur so eine niedere Rente zu haben, außer man hat das halbe oder ganze Leben schwarz gearbeitet, oder war in der Bauernkrankenkasse eingestuft, aber dann haben sie eh eine gratis Wohnung.

  • tiroler

    Hds: Sperrt einfach auf am 4. Mai, dann braucht ihr nicht auf die Barrikaden zu gehen. Wenn ihr auf bella Italia wartet, dann geht ihr mit ihnen unter.
    Alle kollektiv aufsperren. Was soll gross passieren. Machtbeime Solidargemeinschaft wenn die ital. Panzer aufrollen. Dannöchte ich sehen ob die EU noch Gelder gibt

  • gestiefelterkater

    Aber ,aber, dank der weltbesten Sondervorzeigeautonomie dürfen die Altoatesienen jetzt doch Radfahren, was wollt ihr noch.
    Es geht doch gut und außerdem,
    Lasst uns die Reihen schließen,
    Wir sind bereit zum Tod,
    Wir sind bereit zum Tod,
    Italien hat gerufen!

  • leser

    Ich bin gespannr wie das auf die barrikaden gehen vom moser ausschaut zumal der hds am geldhahn des landes hängr und somit auch sein monatsgehalt
    Da ist es wohl eher so wenn er ein falsches wort sagt kann er sich zu den ausländern an der talferwiese gesellen
    Das schönste ist noch eine ziemlich grosser haufen von deppen kauft ihm seine predigten noch ab

  • fronz

    …. der HDS recht hat in aller Länge!!!

  • summer

    Herr Moser bezieht sein Gehalt schön aus dem hds, inwieweit dieser Verband auch Landesgelder bekommt, weiß ich nicht.
    Der hds braucht aber nicht maulen, denn er bekommt ja die Mitgliedsbeiträge, und verrechnet für den März volle Buchhaltungsspesen, ich denke, für den April und Mai 2020 wird es nicht anders ausschauen. Welcher Betrieb kann heute ehrlich gesagt, eine Leistung in Rechnung stellen, die er nicht erbracht hat?
    Und hat der hds seine Mitarbeiter nicht in Lohnausgleich oder Kurzarbeit geschickt, sondern alle in Home Office?
    Würde mich mal interessieren.

    • gestiefelterkater

      Genau so ist es, das selbe gilt für die ganzen anderen Verbände und sogenannten Vertretern der Arbeitenden Bevölkerung. Das einzige was die wirklich können ist Abkassieren. Sich am sauer verdienten Einkommen der Arbeiter beteiligen und das nicht zu knapp!

      • summer

        @gestiefelterkater
        Mich interessiert die FPÖ genauso wenig, hat mit Ibiza alles gezeigt.
        Aber wenn das auch die anderen Verbände tun, dann ist das der Gipfel der Frechheit. Die Betriebe ruhen 3 Monate und die Buchhaltung muss dennoch voll bezahlt werden?
        Kann ich als Maurer einfach den Rohbau verrechnen, ohne ihn aufgestellt zu haben?
        Ja wo leben wir denn mittlerweile, wenn nicht erbrachte Leistungen in Rechnung gestellt werden.

  • robby

    Ich freue mich schon auf die Erfolgsmeldung der süßen Julia. Die steckt so tief im A… von Conte, das wird sie locker hinbekommen. Schlimmstenfalls muss sie halt noch mehr auf Salvini schimpfen und den Conte nocheinmal öffentlich über den grünen Klee loben. Dann noch ein kleiner Ruck….. und sie ist ganz drinn in Contes Ar…

  • stanislaus

    Strebt Herr Moser ein politsche Amt an? Die Medienpresänz ist schon beeindruckend…
    Ich verstehe die Kaufleute und Dienstleister sehr gut und ihre Sorgen sind mehr als nachvollziehbar. Ich glaube aber auch, dass sich die politischen Verantwortlichen in Italien und besonders hier in Südtirol schon intensiv mit dem Thema Lockerungen beschäftigten. So einfach wie von vielen gefordert ist es aber leider nicht… das Virus ist noch unter uns und eine zweite Welle würde erneut zum völligen Stillstand führen.

  • hubertt

    piep, peip, piep, der HDS meldet sich zu Wort. Tut endlich was für Euer Geld.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen