Du befindest dich hier: Home » Chronik » Druck auf Spitäler nimmt ab

Druck auf Spitäler nimmt ab

Intensivstation Meran

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 575 Corona-Infizierte verstorben. Die Zahl der intensiv und stationär betreuten Patienten nimmt weiter ab.

Zwar bleibt die Zahl der Corona-Toten mit 575 in den letzten 24 Stunden noch immer dramatisch hoch, es gibt allerdings andere Parameter, die belegen, dass die Quarantänemaßnahmen und Ausgangsbeschränkungen einen konkreten Effekt haben.

So nimmt die Zahl der Intensivpatienten seit knapp zwei Wochen kontinuierlich ab.

Derzeit werden in den italienischen Sanitätsstrukturen 2.812 Intensivpatienten betreut – 124 weniger als noch am Vortag. Und die Zahl der stationär betreuten Civid-Patienten ist gesunken – auf 25.786 Patienten.

Das sind 1.107 Patienten weniger als noch am Donnerstag.

Die Zahl der Genesenen ist auf 42.727 gestiegen, in den letzten 24 Stunden wurden 2.563 Personen für gesund erklärt.

Die Zahl der aktuell Positiven hat in den letzten 24 Stunden nur um 355 Patienten zugenommen.

Die Zahl der Neuinfektionen lag bei 3.493 (gegenüber 3.786 am Donnerstag), wobei in den letzten 24 Stunden fast 66.000 Abstriche gemacht wurden, dies ist ein neuer Rekord.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen