Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zahl der Toten bleibt hoch

Zahl der Toten bleibt hoch

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 578 Personen gestorben. Die Fallzahlen haben sich (auf einem hohen Niveau) stabilisiert.

Man kann die Situation in Italien so zusammenfassen:

Die Fallzahlen haben sich – ähnlich wie in Deutschland – auf einem hohen Niveau stabilisiert und eingependelt, aber es gibt noch keinen eindeutigen Trend, dass sie zurückgingen. Die Ausbreitung des Virus konnte – dank der Notmaßnahmen – verlangsamt werden.

Zu den neuen Zahlen, die Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli am Mittwochabend vorlegte:

Die Gesamtzahl der aktuell Positiven liegt nun bei 105.418 – das ist ein Plus gegenüber Dienstag von 1.127. Die Zahl der Neuinfizierten lag am Mittwoch bei 2.667 (am Dienstag waren es 2.972).

Weiter rückläufig sind die Zahlen der Intensivpatienten. Derzeit werden in Italien 3.079 Patienten intensiv betreut – 107 weniger als noch am Dienstag, 1.000 weniger als noch vor zwei Wochen.

Auch bei den stationär betreuten Patienten gibt es einen Rückgang von 368 Patienten gegenüber Dienstag.

Die Zahl der Toten bleibt allerdings noch immer dramatisch hoch: In den letzten 24 Stunden sind 578 Personen mit bzw. am Coronavirus verstorben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen