Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Werden dich fertig machen“

„Werden dich fertig machen“

Thomas Widmann

Die Süd-Tiroler Freiheit wirft der Landesregierung vor, die Verantwortlichen für den Masken-GAU und für die unbrauchbaren Halsschlauchtücher zu schützen.

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, zeigt sich entrüstet von den „Machenschaften“ im Südtiroler Gesundheitswesen.

„Nicht genug damit, dass man die Gesundheit von Ärzten und Pflegekräften wissentlich aufs Spiel gesetzt hat, indem ein Gutachten vertuscht wurde, welches aufzeigt, dass die Schutzmasken aus China unbrauchbar sind, erschüttert heute eine neuer Masken-Skandal Süd-Tirol: Wie Medien berichten, sind auch die Masken, die vom Sanitätsbetrieb an die Händler und an die Bevölkerung verteilt wurden, völlig unbrauchbar“, so Knoll.

Angesichts dieser Entwicklungen zeige sich, dass es richtig war einen Untersuchungsausschuss im Landtag zu fordern.

Mehrere Händler in Südtirol würden sich weigern, die Schutzmasken, die der Sanitätsbetrieb in Südtirol verteilt hat, an ihre Mitarbeiter weiterzugeben, da sie viel zu klein sind und vom Material her so schlecht sind, dass sie keinen Schutz bieten, so Knoll. „Auch die Halsschlauchtücher, die die Landesregierung bei einem Verwandten eines Mitgliedes der Landesregierung teuer eingekauft hat, erweisen sich zunehmend als problematisch. In Bozen wurden Einzelhändler bereits bestraft, weil die Halsschlauchtücher nicht den erforderlichen Schutzkriterien entsprechen“, so der STF-Politiker.

Einige Südtiroler Ärzte hätten von Beginn an vor der Verwendung dieser Halsschlauchtücher gewarnt, da das Gewebe zu großmaschig ist und durch das Tragen am Hals die Tücher ständig angegriffen werden müssen, um sie über Mund und Nase zu ziehen, wodurch die Viren noch mehr verteilt werden, so Knoll.

Anstatt auf die fachlichen Bedenken der Ärzte einzugehen, seien diese jedoch eingeschüchtert und mit strafrechtlichen Konsequenzen bedroht worden, wenn sie ihre Kritik öffentlich machten. „Gegenüber einem Arzt soll sogar die Drohung geäußert worden sein ,Wir werden Dich fertig machen!‘“, so Knoll.

Der STF-Mandatar fragt: „Wie lange will die Landesregierung die Verantwortlichen für diesen Skandal im Sanitätsbetrieb ─ allen voran Direktor Florian Zerzer ─ noch schützen?“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (61)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • free15567

    Lieber Herr Knoll, halten Sie endlich Ihre Schnauze und nutzen Sie nicht die Krise aus um billigste Wahlwerbung zu machen.
    Wenn Sie schon sooo gut sind und sooo schlau und sooooviel besser als alle Anderen, dann besorgen Sie doch endlich “ richtiges“ Schutzmaterial.
    Und wenn Sie das nicht können, dann verkriechen Sie sich und sind bitte sofort still.

    • kurt

      @free15567
      Da spricht der Schutzschirm für die ach so tüchtigen SVP Politiker mit Zerzer eingeschlossen !!!!!.
      Ihr müsst euch in Grund und Boden schämen und nicht noch rechtfertigen wollen !!!!!.

      • free15567

        @Kurt
        Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie die SVP verteidigt, habe auch nie SVP gewählt und werde es auch nie tun, aber das was der Knoll hier macht ist unter aller Sau.
        Meine Frau ist auch Krankenschwester und hätte gerne besseres Material, aber das blöde Gerede des Knoll hilft ihr da auch nicht weiter.
        Er soll einfach mal das Reden lassen und Taten vollbringen, weil hinterher gescheide Sprüche machen hilft niemanden.
        Er soll einfach besseres Material besorgen.

      • kirke

        Schäbiger wie so geht es wohl nicht. Es gab zu dem Zeitpunkt auf der ganzen Welt KEINE Masken zu kaufen!
        Die ganzen klugen Kritiker hätten sicher eine rechtlich konforme EU weite Ausschreibung zur Beschaffung von Schutzkleidung gemacht und sich anschließend gewundert, dass niemand auch nur Klopapier liefert
        Das Personal in den Heimen und Krankenhäusern würden heute noch ihre Atemwege dadurch schützen, dass sie eine Hand vor den Mund halten.

    • steve

      @free15567 genau! Wenn der Knoll mit seinem gescheiterten Medizinstudium eine solche Koryphäe ist dann soll er endlich anpacken…
      Ab nach China zum Maskentest!

    • ronvale

      Schämen Sie sich!

      Es sind Menschen wie sie, welche unter den Nazis oder Stalin Karriere gemacht haben.
      Die Opposition und jeder Kritiker soll mundtot gemacht werden.

      Es ist gerade diese Einstellung, welche die Pandemie erst ermöglicht hat!

      Lesen Sie sich die Chronologie des Entstehens mal durch, betrieben Sie Gewissensertforschung und fragen Sie sich ehrlich, was ihre Gesiteshaltung in der Menschheitsgeschichte alles bewirkt hat.

      Aber jemand wie Sie hat die logische Denkfähigkeit einer Zwerghenne, und somit ist zu 99% keine Einsicht zu erwarten.

    • besserwisser

      was wenns es der herr knoll erklärt dann wird das so sein. als medizinwissenschaftler hat er sicher fundierte kenntnisse.

    • asterix

      Ist Knoll mit der STF an der Regierung oder Widman mit der SVP? Was soll Knoll also „besorgen“? Ausser den Skandal bekanntmachen. Zu was wären sonst die Oppositionsparteien da? Knoll macht genau das Richtige. Er bringt den Skandal ans Licht. Ich bin selbst von den lausigen Masken betroffen, muss damit arbeiten. Die sind unter jeder Kritik. Die passen nicht, verrutschen oder es bricht der Zellstoff. Ich würde gerne einige Schreiber hier mit diesen Masken in eine Coronabereich schicken. Schauen wie weit die große Klappe reichen würde.

      • pingoballino1955

        asterix-FRAGE: Warum gehen Widmann-Zerzer und Co nicht in den Quarantäneraum mit diesen ach so SUPERMASKEN,die nichts taugen und höchst gefährlich sind????? Ich hoffe dieser Skandal hat noch Folgen für diese Herrschaften,ich würde sie alle in den Knast stecken,auf nimmerwiedersehen,diese KOMPLETTVERSAGER( wir sind bestens gerüstet,wo,wann und wie denn???)

  • alsobi

    @free15567, ich mag weder den Knoll noch die Philosophie seiner Partei. Aber es geht nicht um´s besorgen sondern um´s vertuschen, egal wie tief inzwische der Karren in den Dreck gezogen ist!

  • hells_bells

    Free15567 Sie haben eine Ausdrucksweise wie ein Múlleimer

  • bernhart

    free Schöne Osdtersonntag.
    Herr Knoll, hat nur aufzeigt was schief gelaufen ist. Wenn Sie ein Angestellter der Sanität wären , würden Sie sich auch nicht freuen über diese nichtsbringende Schutzmasken.
    Es wurden über 10 Millionen ausgegeben und das soll auch geklärt werden.
    Man kann nicht immer alles nur schönreden.

    • kurt

      @bernhart
      Auch soviel !!!
      Bin voll deiner Meinung aber da scheine einige in diesem Forum bewusst nicht wahr haben wollen was gelaufen ist .

    • elmex

      Wer sagt dass diese Schutzmasken nichts bringen??? Sie bringen sehr viel, sind immer noch besser als die grünen OP Masken (Mund-Nasen-Schutz). Nur sind sie nicht absolut dicht wie FFP2 Masken ohne Ventil. Wo steht geschrieben, dass in einem Altenheim eine FFP2 Maske vorgeschrieben ist? FFP2 Masken sind nur dann notwendig, wenn man im Krankenhaus oder im Heim Infizierte pflegt. Ich denke nicht, dass in den Heimen alle infiziert sind??!! Wenn dem so wäre, wäre das Heim bald leer.
      Demzufolge gibt es genug Bedarf für die angeblichen Schrottmasken.

  • morgenstern

    Wenn man die Schlauchtücher „Made in Südtirol“ gegen das Licht hält kann man problemlos durchschauen.
    Fazit: Ungeeignet als Vorfilter zum betanken meines alten Deutz Traktors.

    Frohe Ostern!!

  • perikles

    „Soll sogar gesagt worden sein..“ ja was nun Herr Knoll, wurde oder wurde nicht? Ziemlich armseliges Spielchen, wenn jemand in dieser Krise was falsch gemacht hat, wird die Geschichte zeigen. Sie als Krisenmanager wären allerdings völlig unbrauchbar wie schon dieser billige Versuch zeigt, (Wahl)kapital aus dieser Pandemie zu schlagen. Wünsche Ihnen aber trotzdem ein so weit wie möglich frohes Osterfest.

    • asterix

      Frohe Ostern, Perikles. Ich hätte noch ein Paar solcher Chinesenmasken vorrätig. Du kannst ja damit eine Coronastation besichtigen. Ich begleite dich auch. Aber nicht mit diesen Masken.

  • meraner

    Ich finde es in Ordnung wenn die Opposition kontrolliert, daß ist ja auch ihre Aufgabe. Nur die Pressemitteilungen von Herrn Knoll enthalten sehr viele: anscheinend, in den Medien steht, soll es usw. Was soviel heißt, dass er eigentlich gar nichts weiß, und das ist Populismus und der Versuch die Menschen zu verunsichern. Und das können wir zur Zeit am allerwenigsten brauchen. Es gibt auch Politiker die es besser machen https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1093558644363052&id=100011267792394

  • tiroler

    Wenn Widmann nicht xheckt dass er Zerzer rausschmeissen muss, dann wird er bald selbstvden Hut nehmen müssen. Es ist nicht nur das mit den Masken passiert sindern auch das sjandalöse Vorgehen in den Altersheimen wo sich die Regele gweigert hat Tests bei den Mitarbeitern durchführen zu lassen. Fad traurige Resultat ist bekannt

    • leser

      Tiroler
      Widmann wäre selbst ein Kandidat der von sich aus zurücktreten sollte

    • asterix

      Ja Tiroler, Schaden wäres es keiner wenn er gehen würde, der Herr Widmann. Und wenn er die Deeg und den Achammer gleich mitnehmen würde wäre der Tag doch noch irgendwie gerettet.

      • pingoballino1955

        asterix-für mich alles gut so,aber Zerzer und Co. wären auch HÖCHST FÄLLIG,sollten sie auch schnellstens mitnehmen. ALLE OHNE ABFERTIGUNGEN,sonst sollen diese die Abfertigungen zahlen,die solche bescheuerten Verträge zugelassen haben(natürlich bewusst,wissen wir,leider) Unsere Landesexperten und Winkeladvokaten!!!

  • pluto

    Im Verhältnis zu den Problemen die noch auf uns zukommen werden (Arbeitslosigkeit, Finanzkrisen, Inflation) ist das Theater um die paar fehlerhaften, aber nicht unbrauchbaren Masken, lächerlich.

  • freitag

    es geht gar nicht um die fehlerhaften Masken, mein Gott sind wir halt über den Tisch gezogen worden, ob es die Chinesen wissentlich gemacht haben oder nicht steht auch nicht zu Debatte, es geht darum, wie man mit der Info umgegangen ist.
    So wie es scheint hat Tirol (A) die Masken nicht an das Personal weitergegeben und bei uns wurde erst reagiert nach öffentlicher Bekanntgabe. (Salto.bz ?)
    Sollte der Richter diesen Vorgang bestätigen werden wir mehr als einen neuen Generaldirektor brauchen.
    Frohe Ostern

  • erich

    Erstens muss immer der Lieferant haften wenn fehlerhafte Ware geliefert wird.
    Zweitens wenn sich die STF anmaßt über die Qualität der Masken zu urteilen dann werden sie bald einer Klage von Oberalp begegnen.

    • bettina75

      Es gibt bereits meines Wissens 2 Gutachten über diese Masken, eines vom Österreichischen Bundesheer und eines von der DEKRA (deutsche Prüfgesellschaft).
      Wenn man aufgrund dieser entscheidet (beide negativ, oder als mangelhaft bis nicht dem Standard entsprechend, meines Wissens), dass die Masken trotzdem verwendet werden können, dann hat der Entscheidungsträger, der diese zum Gebrauch freigibt das zu verantworten.
      Sonst hätten alle Masken an den Lieferanten zurückgeschickt werden müssen, weil sie nicht den Anforderungen entsprechen !

    • elmex

      So was von inkompetent, unglaublich! Probier mal in China zu klagen … dann lachen nicht nur die Hühner, sondern auch die Fledermäuse

    • pingoballino1955

      So eine Klage,würde die Oberalp verlieren! Meine persönliche Einschätzung.Und übrigens wird sich mit diesem Fall eine höhere Instanz beschäftigen und dies ist GUT SO!!!

  • gerhard

    Na ja, wenigstens hat es dieser unfähige Student nicht geschafft, Mediziner zu werden. Gott sei Dank! -wenn er dort genau so unfähig arbeiten würde wie als Politiker, gäbe es weit mehr Tote in Südtirol.
    Als unfähiger Politiker fällt das aber nicht weiter auf.
    Da ist er durchaus im Durchschnitt!

    • asterix

      Mich besorgt ein unfähiger Student der sogar Landesrat für Bildung und Wirtschaft ist bei weitem mehr in diesen Kriesenzeiten.

    • sepp

      Gerhard moansch du in widmann

    • kurt

      @free15567
      Meine Tochter arbeitet auf Intensiv in der Corona Abteilung was glauben sie was wir denken ,Knoll hat vollkommen Recht Fehler können passieren aber dann nicht abstreiten und vertuschen wollen und Leute die die Wahrheit wollen noch bedrohen ,das geht nicht und das Leben von Leuten wie deine Frau und meine Tochter und viele andere aufs Spiel setzen schon gar nicht denn die wollen nur helfen !!!!.
      Wie würde es in Südtirol ausschauen wenn wir nicht die Opposition hätten ???.
      Eine Diktatur hätten wir und haben sie auch teilweise und was ist diesen Mehrheit Politikern so hoch gepriesene Sonder Autonomie Wert das sieht man genau jetzt wo man von Rom etwas braucht ,nichts ,nicht einmal das Papier wo sie draufsteht !!!!.
      Knoll ist sicher nicht meine Kragen weite und die Partei schon gar nicht aber ich gebe ihm da vollkommen Recht .

  • goggile

    WIR HABEN EINEN LH DER UNFÄHIG IST KONSEQUENZEN ZU TREFFEN. ladurner, zerzer usw.

  • wollpertinger

    Man könnte ja die Juhu-Ladurner zur Gesundheits-Landesrätin machen. Dann wäre das Corona-Virus im Handumdrehen verschwunden, denn so viel Dummheit hät nicht einmal ein Virus aus.

  • asterix

    @wollpertinger, ich denke noch dümmer sind die Wähler. Leider, wie schon der Braune Adolf sagte, oder war es Göbbels? Das Volk ist dumm. Langsam glaube ich dass er recht hatte.

  • sepp

    Denkts amol noch die DEKRA sicher die beste prüfstelle ganz europas der test in österreich bei sagen die masken taugen nix a poor oberschlaue südtiroler sogen dei passen an alteheime verteilen sem sterben 80 leit amol win nochdenken nett dei leit verteidigen do laft obans folsch

    • elmex

      es ist lachhaft, für die Masken eine derartige Prüfstelle zu bemühen.Wenn sie nicht ordentlich anliegen, merkt man das auch ohne Dekra. Dann ist klar, dass man sie nicht in der Pflege Infizierter verwenden kann. Aber sonst wie gesagt kein Problem, immer noch besser als Nase-Mund-Masken (OP-Masken).Die Masken sind KN95 zertifiziert und China verwendet fast ausschließlich KN95 Masken und Wuhan hat bekanntlich das Virus fast ausgerottet. Möglicherweise haben die Chinesen schmälere Gesichter, was weiss ich … und die Masken dann besser anliegen. Am Papier/Stoff liegt es sicher nicht.

      • freitag

        eine offizielle, zertifizierte Prüfstelle ist ideal. Denke nicht dass die Meinung
        der Pfleger berücksichtigt worden wäre.

        Aber noch mal….
        es geht gar nicht um die fehlerhaften Masken, mein Gott sind wir halt über den Tisch gezogen worden, ob es die Chinesen wissentlich gemacht haben oder nicht steht auch nicht zu Debatte, es geht darum, wie man mit der Info umgegangen ist.
        So wie es scheint hat Tirol (A) die Masken nicht an das Personal weitergegeben und bei uns wurde erst reagiert nach öffentlicher Bekanntgabe. (Salto.bz ?)
        Sollte der Richter diesen Vorgang bestätigen werden wir mehr als einen neuen Generaldirektor brauchen

  • sepp

    Wo isch do zerzer in afrika masken kafen vielleicht heben sie in seben nett umml

  • ringo0511

    Ich glaube der Herr Knoll hat immer noch nicht kapiert wofür die Halsschlauchücher sind. Logisch haben die nur wenig Schutz, aber sie sollen ja auch nur die Geschwindigkeit der Tröpfchenübertragung „abbremsen“ beim Sprechen oder Husten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen