Du befindest dich hier: Home » Chronik » 431 Tote in den letzten 24 Stunden

431 Tote in den letzten 24 Stunden

Foto: Weißes Kreuz

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden 431 Personen am bzw. mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl der Intensivpatienten nimmt weiter ab.

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 431 Corona-Tote zu beklagen.

Eine hohe Zahl, aber die niedrigste seit 19. März!

Damit steigt die Gesamtzahl der Todesopfer auf 19.899 Personen.

Die Zahl der Toten ist also im Vergleich der letzten Tage etwas zurückgegangen – so wie auch die Zahl der Intensivpatienten, die seit Tagen sinkt. Derzeit werden 3.343 Patienten intensiv versorgt, das ist ein Minus von 38 Patienten gegenüber Ostersamstag.

Die Zahl der Intensivpatienten sinkt jetzt seit 9 Tagen – das bedeutet eine große Entlastung für die Sanitätsstrukturen.

Auch die Zahl der stationär behandelten Covid-19-Patienten sinkt. Sie liegt am Ostersonntag bei 27.847 Patienten, das ist ein Minus gegenüber Ostersamstag von 297 Patienten.

Auch die Zahl der Genesenen ist um 1.677 Patienten gestiegen – auf nun insgesamt 34.211.

Allerdings:

Die Zahl der Neuinfektionen ist mit 4.092 noch immer (zu) hoch, auch wenn man anmerken muss, dass in Italien seit Tagen mehr getestet wird als in den Wochen zuvor.

Der relativ hohe Wert der Neuinfektionen wirkt sich denn auch auf die Zahl der aktuell Positiven aus (es ist dies die Gesamtzahl der Infizierten abzüglich der Toten und der Genesenen), dieser Wert steigt am Ostersonntag um 1.984 Patienten auf 1o2.253.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen