Du befindest dich hier: Home » Chronik » 570 Tote, 4.000 Neuinfizierte, viele Tests

570 Tote, 4.000 Neuinfizierte, viele Tests

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 570 Personen am bzw. mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen ist noch immer nicht rückläufig. Allerdings wird jetzt viel mehr getestet.

In den letzten 24 Stunden sind in Italien erneut hunderte Menschen am bzw. mit dem Coronavirus verstorben. Genau waren es 570 Personen.

Die Zahl der Corona-Toten in Italien steigt somit auf 18.849.

Die Zahl der aktuell Positiven hat um 1.396 zugenommen und liegt jetzt bei 98.273. Bereits am Osterwochenende könnte also die Zahl der aktuell Positiven die 100.000er-Mauer durchbrechen.

Ein erneuter, leichter Rückgang ist bei den Intensivpatienten zu vermelden: Derzeit werden 3.497 Personen intensiv betreut, 108 weniger als noch am Donnerstag.

Auch bei den stationären Aufnahmen ist ein leichter Rückgang zu vermelden( minus 157).

Ein weiterer positiver Faktor:

1.985 Personen sind in den letzten 24 Stunden genesen, womit die Zahl der Personen, die die Krankheit ausgestanden haben, auf über 30.000 angestiegen ist (siehe dazu auch die untenstehende Tabelle).

Dennoch:

Die Zahl der Neuinfektionen liegt mit 3.951 noch immer hoch (sie ist zwei Mal so hoch wie die Zahl der Genesenen).

Allerdings wurden mit 53.495 Abstrichen so viele Tests gemacht wie noch nie. Am Donnerstag waren es knapp 51.700 Abstriche gewesen.

Die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Italien steigt somit auf 147.577.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen