Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wieder über 600 Tote

Wieder über 600 Tote

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden 610 Personen am bzw. mit dem Coronavirus verstorben. Bei den Neuinfektionen gibt es noch immer keinen klaren Abwärtstrend.

Die Zahl der Corona-Toten steigt in Italien unaufhaltsam!

Auch in den vergangenen 24 Stunden sind wieder über 600 Personen am bzw. mit dem Coronavirus verstorben. Genau waren es 610.

Die Gesamtzahl der Corona-Toten in Italien erhöht sich damit auf 18.279.

Und auch bei der Kurve der Neuinfektionen ist noch immer kein klarer Trend nach unten zu erkennen.

Am Donnerstag waren in Italien 96.877 Personen Corona-positiv. Das ist ein Plus von 1.616 aktuell positiven Patienten gegenüber Mittwoch.

In Deutschland flacht dieser Wert (der sich aus der Gesamtzahl der Positiv-Getesteten, abzüglich der Genesenen und der Verstorbenen zusammensetzt) bereits merklich ab.

Eine positive Nachricht: Die Zahl der Intensivpatienten sinkt auf 3.605. Das sind 88 Patienten weniger als am Mittwoch.

Zu den Genesenen:

In den letzten 24 Stunden wurden 1.979 Personen für gesund erklärt. Damit erhöht sich die Zahl der Genesenen auf über 28.400.

Allerdings wirkt sich dieser positive Wert nicht signifikativ auf die Gesamtstatistik aus, weil die Zahl der Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden wieder auf über 4.200 (4.204) gestiegen ist. Vor zwei Tagen lag dieser Wert noch bei 3.039.

Man kann also erneut zusammenfassen:

In Italien haben die Notmaßnahmen zwar zu einer Verlangsamung der Ausbreitung der Krankheit geführt. Aber die täglichen Neuinfektionen sind in Italien immer noch höher als die Zahl der Genesenen.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • vagabund

    Aber in Südtirol spricht man ja wieder vom aufsperren….
    … am besten ihr testet nicht mehr in Südtirol, dann könnt ihr ja alles wieder aufsperren..

    Die Mitarbeiter in den Kranke häusern werden es euch danken!

  • vagabund

    Auf repubblica gibt es übrigens eine Statistik wieviele (offizielle) Fälle die einzelnen Provinzen in Italien auf 10.000 Einwohner haben!

    Und da steht Südtirol nicht sehr gut da! Also jedenfalls im hinteren Feld!

    Wie man dann dazu kommt zu behaupten, Südtirol könne bald die Phase 2 einläuten, bleibt mir schleierhaft! Auch Prof. Gänsbichler sagt ja dass die Neuinfektionen noch zu hoch sind um Lockerungen durchzusetzen!

    • silberfuxx

      …. Das Volk muss besänftigt werden, deshalb wird jetzt über Phase 2 geredet….. Stell dir vor, die Politik würde die Wahrheit sagen, und dem Volk die Phase 2 mit Juni in Aussicht stellen…… Niemand würde sich mehr an die Beschränkungen halten….

      • vagabund

        Naja, stimmt schon…. und wenn es sozusagen in die Hosen geht und die Fälle schneller weiter in die Höhe?
        Dann haben wir Quarantäne bis Herbst… und verantwortlich wird wohl Sizilien sein….

  • vagabund

    Die Zunahme der Fälle betrug z.B. von gestern auf heute in Südtirol 3,7%.

    Von den 21 Provinzen ist das in diesem Fall der 7. höchste Wert gewesen….

  • zeitlos

    Die Dunkelziffer von Erkrankten isch bei weitem höher,kennt es mit de Statistiken diskutieren so long es wellt.
    Erst die Antikörpertests bringen Gewissheit!
    Stillstand bis Juni haltet kein Betrieb durch.
    Die Arbeit ist langsam hochzufahren,mit all den Vorsichtsmaßnahmen!

  • morgenstern

    Wie viele sterben eigentlich in normalen Zeiten in diesen Regionen?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen