Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Liste der Toten

Die Liste der Toten

In Südtirol sind bereits 178 Personen mit Corona-Infektion gestorben, davon 67 in Seniorenheimen. Das ist die nach Alter und Gemeinden aufgeschlüsselte Liste der Corona-Opfer.

Die Frage hat noch niemand beantworten können:

Warum sterben in Südtirol im Verhältnis viel mehr Menschen als in Österreich? Warum gibt es bei uns so viele Tote – 67! – in den Seniorenheimen? Warum sind die Altenheime bei uns so durchseucht?

Hat man die MitarbeiterInnen in diesen Strukturen zu spät mit Schutzmaterialien ausgestattet?

Fragen, die die Menschen in Südtirol beschäftigen – und auf die die Verantwortlichen bislang noch keine Antworten gegeben haben.

Insgesamt sind in Südtirol 178 Personen mit bzw. am Coronavirus verstorben.

Das ist die nach Gemeinden und Alter aufgeschlüsselten Daten:

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • eierkopf

    Dann ist es höchste Zeit, dass unsere Herrn an der Regierung uns sagen ob die mit Corona Verstorbenen zu den an Corona Verstorbenen zählen
    Hier glaubeb ich weiss die eine Hand nicht was die andere macht.
    Von wegen wir haben alles im Griff.

  • covid

    Ich sage es ja schon seit Wochen. Mit diesem Altersspektrum würden auch in D und A so viele Menschen sterben. Nur dort sind nicht so viele alte Menschen infiziert. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass in A oder D all die 87-88-90 und über 90jährigen gerettet werden könnten wegen der so viel besseren Krankenhäuser!!! Das ist quatsch!

    • cicero

      Wegen der besseren Krankenhäuser ist klar dass deshalb nicht weniger Leute sterben. Weniger Leute sterben weil man in Ö und D dafür gesorgt hat dass sie sich eben nicht massenweise anstecken durch fehlende Schutzmaßnahmen durch Personal Putzkräfte Ärzte usw. die man nicht vorsorglich getestet und ausgestattet hat. Auch Privatpersonen mit Symptomen wurden nicht getestet und haben Ältere und Risikogruppen angesteckt. In Ö und D hingegen hat man aufkommende Herde vor allem in der Sanität schnell beseitigt indem man Symptomatische schnell getestet und isoliert hat. Das Mehr an Betten braucht man aber für die Erkrankten für die noch Rettung besteht weil diese überdurchschnittlich lange ein Spitalbett samt Ausstattung brauchen bis sie wieder gesund sind. Da ist von Vorteil wenn man mehrere hat wie eben in D und A.

  • vreni

    JA SO ÄHNLICH SEHE ICH DAS AUCH ABER TROTZDEM HABE ICH ZU DENN TIROLER KRANKENHÄUSER MEHR VERTRAUEN.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen