Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wieder über 600 Tote

Wieder über 600 Tote

Die Zahl der Corona-Toten bleibt mit 636 Opfern in den letzten 24 Stunden noch immer sehr hoch. Die Zahl der aktuell Positiven sinkt.

Die täglichen Pressekonferenzen von Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli bleiben Kriegs-Bulletins!

Auch in den vergangenen 24 Stunden sind in Italien wieder über 600 Personen am bzw. mit dem Coronavirus gestorben.

Genau waren es 636, das sind über 100 Tote mehr als am Sonntag (525).

Die Gesamtzahl der Corona-Toten in Italien steigt damit auf 16.523.

Rückläufig ist die Zahl der aktuell Positiven – sie liegt jetzt bei 93.187. Das sind „nur“ 1.941 mehr als am Vortag (am Sonntag lag der Wert bei 2.972).

Die Zahl der Neuinfektionen lag am Montag bei 3.599, vor 24 Stunden waren es 4.316 gewesen, allerdings wurden am Montag nur 30.000 Abstriche gemacht, rund 10.000 weniger als an den Vortagen.

Man kann folglich noch immer nicht von einer klaren Trendwende sprechen, sondern nur von einer Verlangsamung der Ausbreitung der Krankheit. Denn faktisch steigt die Zahl der Infizierten noch immer an, auch wenn nicht mehr so schnell.

Es stellt sich die Frage, was in Italien wohl passiert wäre, wenn die Regierung die Maßnahmen nicht gesetzt hätte.

Auf der Pressekonferenz des Zivilschutzes am Montag hieß es denn auch: Die Zahlen gäben zwar Anlass zur Hoffnung, seien aber nach wie vor „alarmierend“.

Noch ein wichtiger Richtwert:

3.898 Patienten werden zur Zeit in den italienischen Spitälern intensiv behandelt (79 weniger als noch am Sonntag). Die Zahl der Intensivpatienten sinkt also seit drei Tagen.

1.022 Personen sind in den letzten 24 Stunden genesen.

Insgesamt gab es in Italien bereits über 132.000 Corona-Fälle (die Zahl der Verstorbenen und der Genesenen mit einberechnet).

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen