Du befindest dich hier: Home » Chronik » 681 Tote in 24 Stunden

681 Tote in 24 Stunden

Giuseppe Conte (Foto: Facebook)

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 681 Personen verstorben. Die Zahl der derzeit Positiven nimmt um 2.886 Patienten zu. Zum ersten Mal seit Beginn der Krise sinkt die Zahl der Patienten, die intensivmedizinisch betreut werden. 

In Italien sind – Stand Samstag – 15.362 an bzw. mit einer Corona-Infektion verstorben. Allein in den vergangenen 24 Stunden sind in Italien wieder 681 Patienten (am Freitag waren es 766) verstorben.

Aber: „Dieser Wert sinkt täglich“, zeigt sich Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli zuversichtlich.

Die Zahl der aktuell positiv Getesteten steigt auf 88.274 an. Damit nimmt die Zahl der derzeit Positiven um 2.886 Patienten zu.

Die Zahl der Neuinfektionen lag am Samstag bei 4.805.

3.994 Personen werden intensiv betreut, weitere 29.010 Personen werden nichtintensiv in den Abteilungen der verschiedenen Krankenhäuser versorgt. Insgesamt 55.270 positiv Getestete befinden sich in häuslicher Isolation.

Allerdings stimmt auch diese Entwicklung den Zivilschutz-Chef positiv: Die Zahl der intensivmedizinisch Betreuten ist in den vergangenen 24 Stunden um 74 Patienten gesunken. „Zum ersten Mal seit beginn der Krise sinkt die Anzahl der intensivmedizinisch betreuten Patienten“, so Borelli. Und weiter: „Diese Entwicklung erlaubt es den vielen Ärzten und Pflegern kurz durchzuatmen.“

Eine weitere gute Nachricht: 1.238 Personen sind in den vergangenen 24 Stunden für geheilt erklärt worden (1.480 waren es am Freitag). Die Gesamtzahl der Genesenen steigt somit auf mehr als 20.000.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen