Du befindest dich hier: Home » Chronik » Peinlicher Fehler

Peinlicher Fehler

Foto: LPA/ pexels.com

Peinlich: Am Vormittag hatte Gesundheitsminister Anschober erklärt, der erste Fall in Ischgl sei bereits am 5. Februar aufgetreten. Nun kommt der Rückzieher.

+++ UPDATE 20,30 UHR +++

Am Donnerstag wurde zunächst verkündet, dass der erste Corona-Fall in Ischgl bereits am 5. Februar auftrat.

Land Tirol und Gemeinde Ischgl zeigten sich überrascht und forderten Aufklärung.

Am Nachmittag, so berichtet nun die TT in ihrer Online-Ausgabe, habe Gesundheitsminister Anschober jedoch die Angaben korrigiert. Demnach trat der erste Fall in Ischgl doch erst am 5. März auf – es habe einen Eingabefehler gegeben.

Peinlich.

DAS HABEN WIR BERICHTET

Nun kommt ein neues, beklemmendes Detail ans Tageslicht!

In Ischgl, dem knapp 1600 Einwohner zählenden Skimekka im Tiroler Paznaun, soll bereits am 5. Februar ein erster Corona-Fall aufgetreten sein – also Wochen bevor die ersten Erkrankungen öffentlich wurden.

Wie es am Donnerstag hieß, soll es sich bei der ersten Infizierten um  eine Schweizer Touristin gehandelt haben, die aber erst Wochen später positiv auf das Coronavirus getestet wurde, sagte Franz Allerberger von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Donnerstag.

Bislang war man davon ausgegangen, dass ein Barkeeper des Kultlokals Kitzloch der Superspreader gewesen sei, der in der Après-Ski-Kneipe Dutzende Skitouristen angesteckt hat. Dieser Barkeeper sei zu Unrecht als  angeblicher Weiterverbreiter gehandelt worden, so Allerberger. Denn schon Wochen vor ihm sei beispielsweise eine Kellnerin mit dem Coronavirus infiziert worden.

Die Erkrankung des Kitzloch-Barkeeper war am 7. März bekannt geworden. Darauf wurden zahlreiche weitere Fälle bekannt die alle im Zusammenhang mit dem Gastronomiemitarbeiter standen, bekannt.

Gegen die verantwortlichen Behörden in Tirol wird ermittelt, nachdem eine Sammelklage eingereicht worden war.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen