Du befindest dich hier: Home » Politik » „Einkaufen mit Masken“

„Einkaufen mit Masken“

Die Süd-Tiroler Freiheit befürwortet die in Österreich beschlossene Schutzmasken-Pflicht in den Supermärkten und fordert, dass die Regelung in Südtirol übernommen wird.

Die österreichische Bundesregierung hat beschlossen, dass ab dieser Woche beim Einkaufen in allen Supermärkten Mund- Nasenmasken verwendet werden müssen, um andere Menschen vor einer Übertragung des Corona-Virus zu schützen.

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bezeichnet diese Initiative als sinnvolle Maßnahme und schlägt die Anwendung dieser Regelung auch für die Südtiroler Supermärkte vor. Die Süd-Tiroler Freiheit hat bereits am Dienstag einen entsprechenden Vorschlag im Landtag vorgebracht.

„Die WHO warnt davor, dass die Hauptübertragung des Corona-Virus nun daheim in den Familien stattfindet. Es gilt daher zu verhindern, dass sich Menschen beim Einkaufen infizieren und Infektionen von dort in die Familien tragen“, so Sven Knoll. „Auch von Seiten Südtiroler Gemeinden wurde bereits angeregt, die österreichische Verordnung ─ zur verpflichtenden Mund- Nasenmaske bei Einkäufen ─ zu übernehmen. Die Masken würden direkt vor den Supermärkten verteilt.“

Die STF findet, dass jede Maßnahme, die dazu beitragen kann, Menschen vor einer Corona-Infektion zu schützen und somit die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, umgesetzt werden sollte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (20)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen