Du befindest dich hier: Home » Chronik » 60 Neuinfektionen und 3 Tote

60 Neuinfektionen und 3 Tote

In Südtirol wurden in den letzten 24 Stunden 60 Neuinfektionen registriert. Drei Personen sind verstorben. Die Zahl der Intensivpatienten bleibt stabil.
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb und die 77 Seniorenheime in Südtirol hat am Dienstagvormittag dienen Zahlen zur Covid-19 Situation veröffentlicht.

Von den 635 ausgewerteten Abstrichen waren 60 positiv. Die Gesamtzahl der Infizierten steigt in Südtirol damit auf 1352. Man kann somit von einer stabilen Situation sprechen.

Elf der 60 positiv Getesteten sind Heimbewohner.

Insgesamt untersucht wurden bisher 11.275 Abstriche, die 6530 Personen betrafen.

Auf den normalen Abteilungen des Sanitätsbetriebes stationär aufgenommen sind 233 Covid-19-Patientinnen und -Patienten.

23 davon befinden sich in der Einrichtung in Gossensaß. Dazu kommen noch 77 Verdachtsfälle, die ebenfalls in den Krankenhäusern betreut werden. Weitere 15 Personen werden in der Villa Melitta in Bozen behandelt.

Intensivmedizinisch betreut werden müssen weiterhin 51 Covid-19-Patientinnen und Patienten.

Dazu kommen noch weiter 11 Südtiroler Intensivpatienten und -patientinnen, die in  Krankenhäusern in Österreich (Reutte, Lienz, Hall, Innsbruck, Feldkirch) und Deutschland (Chemnitz) behandelt werden.

Die Zahl der Intensivpatienten bleibt also ebenfalls stabil, was eine gute Nachricht ist.

Die Zahl der mit Covid-19 in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt nun 77. In den letzten 24 Stunden sind die Personen verstorben.

2856 Südtirolerinnen und Südtiroler befinden sich in amtlich verordneter Quarantäne, für 1781 Personen wurde diese bereits aufgehoben. Bisher wurde insgesamt für 4637 Bürgerinnen und Bürger Quarantänemaßnahmen amtlich verordnet.

143 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sanitätsbetriebs wurden bis Stichtag 29. März positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Dazu kommen noch 10 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte.

Die Zahl der von Covid-19 Geheilten ist auf 122 gestiegen.

Die Zahlen in Kürze

Untersuchte Abstriche gestern (30. März): 635

Positiv getestete neue Personen: 60

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 11275

Gesamtzahl der getesteten Personen: 6530

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 1352

Auf Normalstationen und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/Patientinnen/Personen: 233

Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung: 51

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 77

Verstorbene seit gestern bis heute (31. März) früh: 3

Verstorbene insgesamt: 77

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 4637

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2856

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 1781

Geheilte insgesamt: 122

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 143

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 12

Situation in den Seniorenwohnheimen

Dazu kommen noch die Zahlen, die von den Seniorenwohnheimen übermittelt werden, Stand gestern (30. März) Abend:

Alle 77 Seniorenheime in Südirol haben sich beim eigens eingerichteten Krisenstab zurückgemeldet, in 49 Heimen gibt es Meldungen im Zusammenhang mit Covid-19.

Im Detail:

positiv getestete Heimbewohner: 149 in Heimen + 8 im Krankenhaus

isolierte Heimbewohner: 314

genesene Heimbewohner: 10

verstorbene Heimbewohner: 36

positiv getestete Mitarbeiter: 138

Mitarbeiter in Quarantäne: 47

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen