Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » News » Die neue Corona-Landkarte

Die neue Corona-Landkarte

Foto: Lpa/pexels

In diesen Gemeinden ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten und der in Quarantäne befindlichen Personen in den letzten 24 Stunden gestiegen.

Dies sind die Veränderungen auf der Südtiroler Corona-Landkarte gegenüber Freitag:

In der Gemeinde Eppan ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten in den letzten 24 Stunden von 43 auf 58 gestiegen. In Quarantäne befinden sich jetzt 182 Personen – ein Plus von 19 gegenüber Freitag.

Eine infizierte Person kommt auch in Abtei hinzu – insgesamt sind es jetzt 15.

In Bozen ist die Zahl der Infizierten von 227 auf 247 angestiegen. In Quarantäne sind jetzt 814 Personen (plus 48).

In Brixen ist die Zahl der Angesteckten auf 45 angestiegen. 182 Personen befinden sich in häuslicher Isolation (plus 18).

In Sterzing ist die Zahl der Infizierten von 16 auf 17 gestiegen, in Vahrn von 8 auf 10, in Bruneck von 17 auf 20.

In Kaltern von 10 auf 11. In Sand in Taufers von 4 auf 5

In Kastelruth ist die Zahl der Infizierten von 58 auf 59 gestiegen, in Quarantäne befinden sich 197 Personen (plus 18).

In Salurn ist die Zahl der Coronavirus-Positiven auf 9 gestiegen, in Terlan von 10 auf 11, im Ahrntal von 4 auf 5, in Karneid von 8 auf 9, in Neumarkt ebenfalls von 8 auf 9, in Völs von 6 auf 7, in Leifers von 24 auf 28 (also ein Plus von 4 Infizierten).

Die ersten Corona-Fälle wurde in den Gemeinden Lüsen und Margreid registriert.

In Riffian sind die Fälle von 2 auf 3 gestiegen. In Moos in Passeier von 5 auf 6, in St. Ulrich von 41 auf 43.

In Percha von 1 auf 2.

In Villnöss ist dagegen die Zahl der Isolierten um 5 angestiegen – auf 36.

In Pfalzen mussten vier weitere Personen in Quarantäne (gesamt 13), in Leifers stieg die Zahl der Isolierten von 68 auf 76.

In Meran stehen indes 200 Personen unter Quarantäne (plus 8), in Deutschnofen stieg die Zahl der Isolierten von 63 auf 69, in St. Leonhard in Passeier auf 35, im Ahrntal von 15 auf 20, in Feldturns von 14 auf 24 und in Sterzing von 42 auf 49.

In Wolkenstein stehen 162 Personen unter Quarantäne (plus 2).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen