Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Von Mann zu Mann

Von Mann zu Mann

Die Caritas-Männerberatung lädt Männer ein, sich telefonisch zu melden, bevor eine Situation zu eskalieren droht. 

Der veränderte Alltag birgt viele Herausforderungen – auch für Männer, die viel mehr Zeit zuhause verbringen als sonst. Heimunterricht und Home-Office auf engem Raum, Sorgen und Unsicherheit können leicht zu Überforderung und Konflikten führen.

Deshalb lädt die Caritas-Männerberatung ein, sich telefonisch zu melden, bevor eine Situation zu eskalieren droht. „Bitte melden Sie sich, wenn sie mit der Situation zuhause nicht mehr zurechtkommen. Wir können helfen“, betont Guido Osthoff, Leiter der Männerberatung. Unter der Telefonnummer 0471 324 649 können Interessierte Termine für kostenlose Telefonberatungen mit erfahrenen Männerberatern der Caritas vereinbaren.

„Die derzeitige Situation stellt uns alle auf eine harte Probe“, sagt Guido Osthoff, der Leiter der Caritas Männerberatung. Gar einige Männer fühlen sich mit der für sie völlig neuen Situation überfordert. „Viele Männer müssen von zuhause aus arbeiten. Auch die familiären Ansprüche an sie sind gestiegen. Oft sind sie auch in Erziehung und Betreuung viel enger eingebunden als sonst. Sich darauf einzustellen, ist nicht einfach“, gibt Osthoff zu bedenken. Deshalb bleibt die Männerberatung gerade in dieser Zeit telefonisch erreichbar. Gesprächstermine mit den erfahrenen Männerberatern der Caritas können unter Tel. 0471 324 649 vereinbart werden.

„Wir alle müssen gerade jetzt lernen, mit negativen Gefühle, Konflikten oder Überforderung umzugehen. Oft reichen schon ein paar kleine Tipps und Verhaltensregeln, um einen klaren Kopf zu bewahren und positiv mit den veränderten Lebensumständen umzugehen“, weiß Osthoff aus Erfahrung. Ein Gespräch mit einem Fachmann könne in jedem Fall dazu beitragen, Aggressionen in den Griff zu bekommen, damit Konflikte nicht eskalieren und niemand Schaden nimmt.

Die Männerberater stehen aber auch für alleinlebende Männer zur Verfügung, denen Einsamkeit und Unsicherheit in dieser besonderen Zeit stark zusetzen. „Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie nicht mehr weiterwissen. Wir bieten Ihnen ehrliche und vertrauliche Gespräche, sowie professionelle Beratung an“, lädt Guido Osthoff ein, sich zu melden. Die Beratungen werden wie immer kostenlos angeboten.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen