Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Gefährliche Quarantäne

Gefährliche Quarantäne

Foto: 123RF

Die Gewalt an Frauen geht weiter, auch in Zeiten der Corona-Krise, warnt die Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen.

Der notwendige Aufruf „Ich bleibe Zuhause“ ist für viele Frauen gefährlich!

Gewalt an Frauen passiert meist „Zuhause“ und der Ehemann oder Lebensgefährte ist der Täter.

Die Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen in Meran garantiert, unter Berücksichtigung der Vorgaben zur Einschränkung des Coronavirus, 24stündige Unterstützung über die Nummer: 800 014 008.

Die Mitarbeiterinnen hören zu und bieten Beratung. Sie sind telefonisch und über E-Mail [email protected]trolaviolenza.org, zu erreichen.

Der Aufruf der Mitarbeiterinnen: 

  • Wenn du Gewalt erfährst, kontaktiere uns! Wir sind für dich da.
  • Ruf uns an während du den Müll rausbringst, der Gewalttäter die Wohnung verlässt, oder du Einkaufen gehst.
  • Um dich zu schützen, lösche die Anrufe danach aus der Anrufliste.
  • Sprich mit jemandem, dem du vertraust. Es/sie kann uns anrufen.
  • Wenn du in Gefahr bist, schließ dich in ein Zimmer ein und wähle 112!
  • Kennst du eine Frau, die Gewalt erfährt? Ruf uns an, wir wissen wie du sie unterstützen kannst.
  • Hörst du Gewalt in der Nachbarwohnung? Dann wähle 112! 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen