Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Was ist Sache?

Was ist Sache?

Federico Giudiceandrea

Der Unternehmerverband fordert von LH Arno Kompatscher eine Klarstellung zu den in der neuen Maßnahme enthaltenen Bestimmungen.

In der Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 11 vom 21.3.2020 empfiehlt der Landeshauptmann mit Bezug auf die produktiven Tätigkeiten „die Aussetzung der Tätigkeiten sämtlicher Betriebsabteilungen; davon ausgenommen sind jene, deren Unterbrechung die Wiederaufnahme der Produktion beeinträchtigen oder die Lieferung von Produkten, die für systemerhaltende Lieferketten notwendig sind, beeinträchtigen würde“.

Diesbezüglich erklärt das Präsidium des Unternehmerverbandes Südtirols:

• Als produzierende Unternehmen sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst. Diese verpflichtet uns, auch für die Zeit nach der Coronakrise nachhaltig aufgestellt zu sein. Um auch in Zukunft unsere Arbeitsplätze, die Auszahlung der Löhne für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Begleichung der Rechnungen unserer Lieferanten und die pünktliche Zahlung von Steuern und Abgaben gewährleisten zu können, ist die Fortführung der Tätigkeit unerlässlich. Die Schließung auf unbestimmte Zeit könnte für viele Unternehmen bedeuten, nicht mehr zu öffnen.

• Die Sicherheit und der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Unternehmen hat oberste Priorität. Von Anfang an haben unsere Unternehmen alle Vorsorgemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die maximale Sicherheit am Arbeitsplatz zu garantieren.

• Die Dringlichkeitsmaßnahme spricht eine “Empfehlung“ aus. Die Entscheidung, die produktive Tätigkeit weiterzuführen, liegt beim einzelnen Unternehmen.

• Aufgrund des Beitrags, den die produktiven Unternehmen für unser Land leisten, verdienen sie sich von Seiten der Institutionen Klarheit und Transparenz. Wir hoffen daher, dass in der Empfehlung des Landeshauptmannes geklärt wird, dass die produktive Tätigkeit bei Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften weitergeführt können.

Am Abend kam dann die Entscheidung von Premier Giuseppe Conte, alle Betriebe zu schließen.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen