Du befindest dich hier: Home » Kultur » Van Kuijk Quartett im Hörfunk

Van Kuijk Quartett im Hörfunk

Das junge französische Van Kuijk Quartett war jüngst in Bozen zu Gast. Der Hörfunk RAI Südtirol hat das Konzert aufgezeichnet. Am Sonntag, 22. März um 20.00 Uhr kann man es nachhören.

Das junge französische Van Kuijk Quartett hat in den acht Jahren seines Bestehens einen fulminaten Karrierestart hingelegt: mehrere erste Preise sowie Ehrungen, darunter bei der Wigmor Hall International Chamber Music Competition, der Trondheim International Chamber Music Competition, BBC New Generation Artist von 2015–2017, ECHO Rising Stars 2017/2018 u.a. zeugen davon. Folglich ist das Ensemble nun in den wichtigsten internationalen Konzertsälen präsent und es hat uns gefreut, das Quartett zusammen mit Adrien La Marca, 2. Viola in Bozen zu Gast zu haben.

Auf dem Programm standen zwei Streichquintette von Mozart, KV 515 und 516, und zwei Quartette unserer Zeit: Quartetto „En noir et or“ von Édith Canat de Chizy (uraufgeführt 2017 in Birmingham vom Van Kuijk Quartett) und „Quartettstudie“ von Wolfgang Rihm.

 

Termin: Sonntag, 22. März – 20 Uhr – Hörfunk RAI Südtirol (auch im live-streaming auf http://www.raisudtirol.rai.it/de/)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen