Du befindest dich hier: Home » Chronik » 627 Tote in 24 Stunden

627 Tote in 24 Stunden

Ministerpräsident Giuseppe Conte mi Angelo Borrelli (Foto: Facebook/ Giuseppe Conte)

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 627 Personen verstorben. Außerdem wurden 4.670 Neuinfektionen gemeldet.

Noch immer keine Trendumkehr!

In Italien wurden in den vergangenen 24 Stunden 4.670 Neuinfektionen gemeldet, womit die Zahl der positiv Getesteten auf 37.860 angestiegen ist.

19.185 Personen befinden sich ohne bzw. mit leichten Symptomen in Isolation, über 16.000 Patienten werden stationär behandelt, 2.655 Personen werden intensiv betreut. Das entspricht 7 Prozent der Infizierten.

Die Zahl der intensivmedizinisch Betreuten ist in den vergangenen 24 Stunden um 157 Patienten gestiegen. Allein 1.050 Patienten werden in der Lombardei intensivmedizinisch betreut.

Dramatisch sind die Zahlen zu den Todesfällen:

In den vergangenen 24 Stunden sind in Italien 627 Personen verstorben. „Nicht am Coronavirus“, so betonte Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli, „sondern mit dem Coronavirus.“

Dennoch: 627 Tote – das ist ein trauriger Rekord.

Die Zahl der Todesopfer steigt somit auf über 4.000.

Allein in der Lombardei sind bereits 2.549 Personen verstorben, 381 in den letzten 24 Stunden.

In den vergangen drei Tagen sind rund 1.500 mit dem Coronavirus infizierte Personen in Italien verstorben.

Die Zahl der Genesenen in den letzten 24 Stunden beträgt 689 (Gesamt: 5.129).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen