Du befindest dich hier: Home » News » Supermärkte am Sonntag geschlossen

Supermärkte am Sonntag geschlossen

Foto: 123RF.com

Die Supermarkt-Ketten haben entschieden, dass die Geschäfte am Sonntag geschlossen bleiben. Die Gewerkschaften sind erfreut.

Am kommenden Sonntag bleiben fast alle Supermärkte in Trentino-Südtirol geschlossen. Das haben die Gruppen Poli Orvea, SAIT, „Famiglie Cooperative di Consumo“, Aspiag Despar, DAO Conad, Eurospin, Aldi und Mpreis für ihre jeweiligen Verkaufspunkte beschlossen.

Damit haben die Ketten auf den Aufruf und die Besorgnis, die in diesen Tagen auch von den Gewerkschaften ausgedrückt wurde, reagiert.

„Diese Entscheidung geht in die richtige Richtung und ermöglicht einen besseren Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten in den Supermärkten, die in dieser Notlage einen hohen Grad von Verantwortung zeigen“, so die Gewerkschaften.

Die Entscheidung liege am Ende aber bei den einzelnen Betrieben, betonen die Gewerkschaften. Außerdem betreffe der Beschluss nur diesen Sonntag.

„Um diese Maßnahme zu verstärken und sie auf alle auszudehnen, ist auch ein gezielter Eingriff der beiden Provinzen von Trient und Bozen notwendig, der für alle die Schließung am Sonntag bis zum Ende der Ausnahmesituation aufgrund der Ansteckungsgefahr zwingend vorsieht“, so die Gewerkschaften.

Sie haben seit Beginn die Meinung vertreten, dass Sonntagsöffnungen nicht notwendig sind und dass Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den Verkäuferinnen und Verkäufern, die in diesen schwierigen Tagen weiterhin täglich für die Kunden da waren, eine kleine Verschnaufpause zu gönnen. Es sei auch zu einigen Protesten gekommen.

„Die Besorgnis bei den Menschen, die an der Kasse oder hinter der Theke arbeiten, bleibt hoch, und es braucht auch für diese Beschäftigten Sicherheitsvorrichtungen und die absolute Einhaltung der Vorbeugungsmaßnahmen. Schlussendlich trägt man mit der sonntäglichen Schließung auch dazu bei, die Mobilität der Personen einzuschränken. Die Pflicht, wenn möglich zu Hause zu bleiben, für die eigene und die Gesundheit für jene, die arbeiten müssen, ist eine Pflicht für alle“, betonen die Gewerkschaften.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen