Du befindest dich hier: Home » Chronik » 475 Tote in 24 Stunden

475 Tote in 24 Stunden

Der Zivilschutz hat am Mittwoch erneut dramatische Zahlen vorgelegt: In den letzten 24 Stunden sind 475 Personen verstorben. 

Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli hat am Mittwoch erneut schockierende Zahlen präsentiert:

Demnach sind in den vergangenen 24 Stunden in Italien 475 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, verstorben. Es ist dies der bislang höchste Tageswert. Nicht einmal in China gab es einen so hohen Wert!

Allein der Lombardei sind 313 Personen gestorben, in der Emilia Romagna 65.

Die Zahl der derzeit infizierten Personen in Italien ist auf über 28.700 gestiegen.

Mit den Genesenen (4.025) und den verstorbenen Personen (2.978) ist die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle in Italien auf 35.713 gestiegen.

In den vergangenen 24 Stunden hat es 2.648 Neuinfektionen gegeben. Damit, so Angelo Borrelli, blieben die Zuwachsraten stabil – was in dieser Phase eine gute Nachricht sei.

Allerdings: Über 2.200 Patienten werden intensivmedizinisch behandelt.

Die Zahl der in den letzten 24 Stunden Genesenen beträgt 1.084.

Die Experten erwarten erste Auswirkungen der drastischen Notmaßnahmen für Anfang nächster Woche.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen