Du befindest dich hier: Home » Politik » Jetzt kommen Polizeikontrollen

Jetzt kommen Polizeikontrollen

In den vom Coronavirus am stärksten betroffenen Südtiroler Gemeinden werden Polizeikontrollen durchgeführt. Indes steigt die Zahl der Infizierten in Südtirol auf 64 Personen. Und die Hamsterkäufe nehmen zu.

In den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Gemeinden werden Polizeikontrollen durchgeführt.

Das hat Gesundheitslandesrat Thomas Widmann angekündigt.

Es handelt sich um Gemeinden in den ladinischen Tälern, im Hochpustertal und im Eggental. Durch die Kontrollen soll sichergestellt werden, dass sich die Menschen an die von der Regierung erlassenen Schutzmaßnahmen halten.

Indes steigt die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Südtirol weiter: Am Dienstagabend waren es 64.

Drei Patienten werden in Meran intensivmedizinisch behandelt.

Auch haben seit Dienstag in Südtirols Supermärkten die Hamsterkäufe zugenommen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (39)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Hamsterkäufe ist doch gut dann machen einige geschäfte doch anständigen umsatz

  • andi182

    Die Leute haben erst jetzt Begriffen wie ERNST die Lage ist. Alle an die Bestimmungen halten.

    • leser

      Andi182
      Due leute haben nich gar nichts begriffen
      Stell dir mal vor die ganzen saisonsarbeiter der hotelerie allein in südtirol wurden ab dienstag nach hause geschickt und das arbeistverhältnis ist aufgelöst
      Ein grossteil hat am 20. Das geld fertig
      Achammer hat aufgerufen nicht aufs arbeitslosenamt zu gehen und warten bis sie auf due leute zukommen
      Mein lieber was meinst du was passiert wenn die brueftasche am 20. Leer wird? Und das alles weil der tourismus die aller allerbesten arbeitsplätze generuert nich dazu ist das grösste problem von achammer schuler und kompatscher sich heute mit den gläubigerbanken zu treffen um über stundungen zu verhandeln für due überschuldeten wellnesstempel unserer superhiteliere
      Also wenn man da keinen gesunden koronafreien magen hat müsste man kronisch kotzen

      • george

        Hört doch auf mit eurem Gestänkere und schaut, dass ihr selber ordentlich und genau die notwendige Hygiene einhält. Dieses großmaulige Geschimpfe bringt nur Unmut und weitere Angst für die einfachen Leute und ist eine Beleidigung für jene, die ernstlich und direkt in dieser Situationslage agieren müssen.

        • leser

          Jergile
          Wer sind die leute due ernsthaft mit dueser situationskage konfrontuert sind du meinst aber nicht achammer schuler und den landeshauptmann oder tuefenthaler und pinzger

        • kurt

          @georg
          Sag mal, ja wie naiv bist du den überhaupt ,du könntest gut Pfarrer sein !!!!!!!.

          • george

            @kurt
            Naiv ist fpr dich gar kein Ausdruck. Ultrablöd, dass du Naturwissenschaftler als „naiv“ bezeichnest. Das deutet nur darauf hin, dass du bisher eigentlich neben deiner Dummheit auch noch gar nichts von der Sachlage begriffen hast, nicht einmal deine Stänkerei weißt du einzuschätzen.

  • andi182

    Dem Arzt im Video ist nimmer zu helfen. Sofort einsperren

  • owl

    Lt. offiziellen Zahlen, hat Italien etwas mehr als 10.000 Infizierte.
    Davon sind ca. 650 Menschen leider verstorben (Stand gestern).
    Das entspräche einer Sterblichkeitsrate von 6,5 % !!!

    Deutschland hat ca. 1.500 Infizierte. Davon sind 2 verstorben (Stand gestern).
    Die Sterblichkeitsrate liegt damit im Promillebereich.

    Was stimmt da nicht??

    • markp.

      Es geht doch nicht um die Sterberate. Da mag eine herkömmliche Grippe gefährlicher sein. Es geht um die Versorgung und da ist der Coronavirus viel langwieriger. Und da geht es um die Bettenkapazität, die am Limit ist.

      • owl

        @markp.
        „Es geht nicht um die Sterberate“ ? Gewagte Aussage – könnte man auch falsch verstehen.

        Unabhängig davon, ob Sie Recht haben oder nicht, beantwortet das meine Frage nicht.

        Wie kann es sein, dass ein Land (zumindest nach offiziellen Zahlen) eine Sterblichkeitsrate von 6,5 % aufweist und ein anderes nur von etwas mehr als 1 Promille?

        • watschi

          owl, weil in italien meistens hinter dran ist, wenn es einmal „brennt“.

        • markp.

          @owl

          Zugegebenermaßen war mein Ausdruck ungeschückt und ich habe das Wort „nur“ vergessen.
          Aber die Sache ist halt die, daß viele Kritiker der momentanen Situation die „Sterberate“ als Argument hernehmen und nicht auch andere Dinge miteinfliessen lassen.

          Aber der Kanzler Kurz hat in seiner letzten Rede davon gesprochen, daß die Sterberate beim Coronavirus höher ist. Also sind wir wieder beim Punkt, wer hat Recht?

      • leser

        Markp
        Die koronavirusversorgung ust zu behandeln wie ein normaler grippeverlauf
        Nur übertreibt man es jetzt masslis und manipuliert den dachverhalt
        Aber fakt ist dass der stiefelstaat nucht einmal die viraussetzungen hat seinen bürgern due notwendige versorgung anzubieten stell dir mal vor bei einem staat mit über 60 millionen einwohnern fehlt das versorgungssystem für 10.000 patienten und obendrein gibt es heite eine abstimmung für 7.5 milluarden um eine neuverschuldung aufzunehmen um die koronafolgekosten zu finanzieren
        Also wenn das nicht hinterste kongoverhältnisse und aus dem tiefsten urwald sind dann weuss ich nicht was
        Italuen ist statistisch due 3. Wirtschaftsmacht europas dann wage uch nicht mal zu träumen wo due 28. Wirtschaftsmacht europas steht

      • flizzer

        Jup, genau so schauts aus! Aber die wenigsten denken soweit sondern rennen ins nächste Geschäft und kaufen 500kg Nudel und 300kg Mehl…

  • marting.

    Italien hat viel zu lange gar nichts getan!!!
    wir haben immer noch offene Grenzen!
    immer noch Flüge und Züge und Verkehr
    und dann drehen sie wie üblich durch und überreagieren

  • prof

    Bravo Markus Lanz,er hat gestern Abend am Ende seiner Sendung Südtirol ziemlich vehement verteidigt,weil in den deutschen Medien Südtirol als ein Corona-Virus Zentrum dargestellt wird.

  • waldi

    Ja bei uns werden sie jetzt natürlich streng kontrollieren die CC. Wie immer spüren wir es dann am stärksten. Dieser Staat ist nicht mehr zu retten. Aber leider sind wir ein Teil davon, wenn auch nicht freiwillig.

  • kurt

    @waldi
    Nicht um sonst sind die Privatwohnung der Italiener in Gröden überbelegt ……………von wen wohl ,wann sind sie heraufgekommen und was haben sie uns mit gebracht???????.
    Nicht umsonst gibt es jetzt auf einmal in den Ladinischen Täler die meisten infizierten ,wie auch in Oberpustertal usw.
    Von wegen streng kontrollieren !!!!!.

  • alsobi

    @georg, warum regst Du dich so auf oder hast du dir das Edelweiss auf die Stirn tätowieren lassen? So funktionier Meinungsfreiheit und ein jeder darf mitspekulieren, fantasieren so lange er niemand beleidigt.

    • george

      ‚alsobi‘, genau schon in der ersten Frage stellst du dich selber bloß und bestätigst von dir das, was ich vorher geschrieben habe : „In Wirklichkeit wisst ihr fast gar nichts von der Sache und bringt immer nur den gleichen Schmäh daher“. Blumentätowierer!

      • kurt

        @
        george
        Du willst als Naturwissenschaftler alles kleinreden oder vertuschen ,schäm dich du billiger Grünling und naiver Gutmensch ,bist ja noch schlimmer als der Bischof und das heißt was !!!!!!!.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen