Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Crash-Bergung

Die Crash-Bergung

Die Bergrettung Arhntal musste am Samstag bei widrigen Wetterbedingungen zwei abgestürzte Tourengeher bergen.

Am Samstag gegen 14.00 Uhr wurde die Bergrettung  Ahrntal zu einem Einsatz an der 5. Hornspitze in Weissenbach gerufen.

Zwei Skitourengeher waren kurz unterhalb des Gipfels durch einen Wächtenbruch in das Mitterbachtal über felsdurchsetztes Gelände rund 300 Höhenmeter abgestürzt.

Dem Rettungshubschrauber Pelikan 2 gelang es trotz widrigster Wetterbedingungen im zweiten Anflug gegen 15.00 Uhr zwei Bergretter abzusetzen und eine Chrash-Bergung durchführten.

Der Mann mit einem schweren Polytrauma und die mittelschwer verletzte Frau wurden am Zwischenlandeplatz in Weissenbach erstversorgt und danach ins Krankenhaus Bozen geflogen. Beide waren zudem stark unterkühlt.

Ohne die fliegerische Leistung wäre eine Lebendbergung in diesem Falle nicht möglich gewesen, schreibt die Bergrettung Ahrntal in einer Aussendung.

Parallel wurde wegen der Wetterverhältnisse eine bodengebundene Bergungsaktion vorbereitet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen