Du befindest dich hier: Home » Chronik » Drogenfund in Passeier

Drogenfund in Passeier

Schon wieder ging den Carabinieri im Passeiertal ein mutmaßlicher Drogendealer ins Netz: Diesmal ein 29-jähriger Einheimischer.

Nach entsprechenden Ermittlungen haben die Carabinieri von St. Leonhard in Passeier am Montag einen 29-jährigen Einheimischen aufgehalten und kontrolliert. Der Mann hatte das Interesse der Beamten geweckt, nachdem er in letzter Zeit häufig nach Meran und Bozen fuhr – auch nachts.

Als die Carabinieri ihn kontrollierten, sei der 29-Jährige sofort nervös geworden. In den Taschen des Mannes fanden die Beamten geringe Drogenmengen.

Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung fanden sie rund 20 Gramm Marihuana, 45 Gramm Haschisch und Spuren von Kokain in Cellophan-Folien.

Die Drogen wurden beschlagnahmt und ins Analyse-Labor nach Leifers transportiert.

Weil der 29-jährige Mann keine Vorstrafen hat, wurde er lediglich auf freiem Fuß angezeigt.

Laut den Carabinieri gehen die Ermittlungen weiter, um eventuelle Komplizen zu finden.

Im Passeiertal gingen den Carabinieri in den letzten Monaten und im Vorjahr mehrere Drogendealer ins Netz.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen