Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg des HCP

Sieg des HCP

Foto: Max Pattis

Die Rittner Buam haben am Samstagabend das 171. Südtiroler Derby gegen den HC Pustertal im Penaltyschießen verloren.

Die Budaj-Truppe musste sich am achten Spieltag der Master Round in Bruneck den „Wölfen“ knapp mit 1:2-Toren geschlagen geben.

Mit diesem Sieg bestätigen sich die Pusterer mit 19 Punkten weiterhin auf Platz 1, Ritten liegt hingegen mit 13 Zähler auf dem vierten Rang, punktegleich mit Laibach und zwei vor Asiago und Jesenice.

Während bei den Hausherren Danny Elliscasis und Jack Lewis fehlten, mussten die „Buam“ erneut ohne Stürmer Kevin Fink auskommen. Die Partie war von Anfang an sehr ausgeglichen. Die „Wölfe“ schossen im ersten Drittel 12 Mal auf den Kasten von Kevin Lindskoug, auf der Gegenseite musste Colin Furlong acht Mal dazwischen greifen. Nach 20 Minuten blieb es aber weiterhin beim torlosen Unentschieden. Auch im Mittelabschnitt war an beiden Goalies stets Endstation. HCP-Schlussmann Furlong und RittensLindskoug wuchsen mehrere Male über sich hinaus, am Ergebnis änderte sich bis zum letzten Seitenwechsel aber nichts.

In der 46.07 Minute bekam Rittens Philipp Pechlaner eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt. Mit Folgen, denn nur 47 Sekunden später konnten die über 1000 Pusterer Fans erstmalsjubeln. Der Ex-Rittner Roland Hofer bediente Armin Hofer, der Lindskoug zum 1:0 überlistete. Die Budaj-Truppe gab sich aber nicht geschlagen: Sechs Minuten vor der Schlusssirene hatte Simon Kostner das Auge für Matt Lane, der zum 1:1 ausglich. Für den US-amerikanischen Topscorer war es Saisontreffer Nummer 27. Danach passierte nichts mehr, das Match ging in die Verlängerung. Auch dort wollte der entscheidende Treffer nicht fallen. Im Penaltyschießen hatten die Hausherren schließlich das bessere Ende für sich: Massimo Carozza holte den Extrapunkt für die „Wölfe“.

Am Montag vorentscheidendes Spiel gegen Asiago

Jetzt bereitet sich Ritten auf das nächste, sehr schwierige Auswärtsmatch vor. Die „Buam“ sind am Montag, 2. März im vorletzten Spiel der Master Round bei Italienmeister Asiagozu Gast, der mit 11 Zähler lediglich zwei Punkte hinter der Mannschaft aus Klobenstein liegt. Die „Stellati“ und Ritten treffen am Montag bereits zum sechsten Mal in der laufenden Meisterschaft aufeinander: Die Rittner entschieden immerhinvier Duelle für sich, erst vor zwei Wochen behielten sie vor heimischer Kulisse mit 4:1 die Oberhand.

HC PustertalRittner Buam 2:1 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0)

HC Pustertal: Colin Furlong (Hannes Stoll); Ivan Althuber-Armin Hofer, Armin Helfer-Tobias Brighenti, Roland Hofer-Gianluca March, David Laner-Maximilian Leitner; Tommaso Traversa-Raphael Andergassen-Massimo Carozza, Brandon McNally-Peter MacArthur-Yuri Cristellon, Davide Conci-Simon Berger-Max Oberrauch, Lukas De Lorenzo Meo-Fabrizio Pace-Alex De Lorenzo Meo

Coach: Axel Kammerer

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Andreas Lutz-Ryan Obuchowski, Marco Marzolini-Radovan Gabri, Christoph Vigl-Randy Gazzola, Alexander Brunner; Dan Tudin-Matt Lane-Simon Kostner, Alex Frei-Julian Kostner-Thomas Spinell, Stefan Quinz-Philipp Pechlaner-Markus Spinell, Adam Giacomuzzi-Alexander EisathManuel Öhler

Coach: Jozef Budaj

Schiedsrichter: Andreas Huber, Matthias Ruetz (Matthias Cristeli, Jacopo Pace)

Tore: 1:0 Armin Hofer (46.54), 1:1 Matt Lane (54.15), 2:1entscheidender Penalty: Massimo Carozza (65.00)

Die Tabelle der Master Round nach 8 Runden

1. HC Pustertal 19 Punkte

2. SG Cortina 15

3. HK Olimpija 13

4. Rittner Buam 13

5. Asiago Hockey 11

6. HDD Jesenice 11

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen