Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » News » Keine Medaille

Keine Medaille

Dorothea Wierer

Dorothea Wierer und Lukas Hofer kamen am Donnerstag in der Mixed-Single-Staffel in Antholz über einen neunten Platz nicht hinaus.

Keine Medaille, sondern nur Platz 9!

Das Mixed-Single-Rennen bei der WM in Antholz endet für die italienische Mannschaft mit einer großen Enttäuschung.

Doppelweltmeisterin Doro Wierer und Lukas Hofer kamen mit einem Rückstand von einer Minute und 15 Sekunden nur auf Rang 9.

Entscheidend waren die Fehler am Schießstand. Wierer und Hofer mussten 13 mal nachladen und einmal in die Strafrunde.

Den Titel holten sich die favorisierten Norweger Marte Olsbu Røiseland und Johannes Thingnes Bø vor Deutschland (Franziska Preuss und Erik Lesser) und Frankreich (Anais Bescond und Èmilien Jacqueline).

Ergebnisse Single-Mixed-Staffel – Weltmeisterschaft Antholz (Freitag, 20. Februar 2020)

1. Norwegen (Marte Olsbu Roeiseland/Johannes Thingnes Boe) 34.19,9 (0+6)

2. Deutschland (Franziska Preuss/Erik Lesser) +17,6 (0+5)

3. Frankreich (Anais Bescond/Emilien Jacquelin) +29,8 (0+4)

4. Schweden (Hanna Oeberg/Sebastian Samuelsson) +35,2 (0+7)

5. Schweiz (Lena Haecki/Benjamin Weger) +40,6 (0+9)

6. Österreich (Lisa Theresa Hauser/Simon Eder) +54,5 (0+4)

7. Russland (Larissa Kuklina/Matvey Eliseev) +1.00,5 (0+6)

8. Kanada (Emma Lunder/Vhristian Gow) +1.03,4 (0+7)

9. Italien (Dorothea Wierer/Lukas Hofer) +1.15,3 (1+13)

10. Ukraine (Anastasiya Merkushyna/Dmytro Pidruchnyi) +1.27,2 (0+8)

Lukas Hofer

Die Stimmen zum Rennen:

Johannes Thingnes , Norwegen (1. Platz): „Wir sind überglücklich. Für mich ist es die vierte Medaille, für Marte sogar schon die fünfte. Heute zeigten wir erneut eine fehlerfreie Leistung, hoffen wir, dass wir auch in den nächsten Tagen ganz vorne mitmischen werden.

Erik Lesser, Deutschland (2. Platz): „Für mich ist diese Medaille eine ganz besondere. Ich hatte in den letzten Saisonen mit vielen Problemen zu kämpfen, jetzt habe ich aber endlich wieder eine gute Form erreicht. Es war ein sehr spannendes Rennen, Franziska zeigte eine bärenstarke Leistung, wir sind hochzufrieden.“

Anais Bescond, Frankreich (3. Platz): „Die Mixed-Staffel ist ein sehr interessantes Rennen. Man ist nicht nur auf sich alleine angewiesen, das macht es noch einmal spannender. Wir haben heute nur ganz wenig falsch gemacht, die Bronzemedaille hier in Antholz zu gewinnen ist fantastisch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    JETZT LIVE AUF CANALE 64 SUPERTENNIS SINNER GEGEN DIE NUMMER 5 DER WELT!

  • sabine

    Wierer wird es grämen, keine weitere Medaille für Italien geholt zu haben……..

  • nix.nuis

    Heint isch net so guat gong – hähähähähä

  • markp.

    @mannik, da Sie die alten Artikel eh nicht lesen, weil Sie nachweislich eine Leseschwäche haben, hier explizit für Sie:

    Sie haben mich in einem anderen Artikel (Ladurner-Adler-Gigger) persönlich beleidigt. Da ich mich auch noch für die persönliche Beleidigung bedankt habe und Sie nicht negiert haben, mich zu meinen, war es eben klar daß die Beleidigung auf mich ging.

    Das wegen Leseschwäche gebe ich Ihnen gerne weiter. Ich habe hier doch extra geschrieben, würden die Südtiroler Patrioten von „wir“ sprechen, würde ich das genauso kritisieren. Was hat das mit Engstirnigkeit zu tun?
    Also suchen Sie raus, wo ich jedem lokalen Patriot Recht gegeben habe, als er von wir sprach. Suchen Sie mir das raus und strafen Sie mich Lügner.
    Ich warte….

    Und die Antwort auf meine Frage vom anderen Artikel (wer aus der rechten Ecke behauptet der Südtiroler Adler sei ein Gigger) haben Sie nicht nur darauf verwiesen, das das im Artikel steht (und wenn es der Reportre so geschrieben hat, würde das wohl so stimmen) daß das jemand behauptet und auch noch mit dem Argument gespielt, daß ja ich es nachweisen soll, daß es eben keiner aus der rechten Szene geschrieben hat.

  • fritz5

    Besser mal keine Medaille für unsere Vorzeigeitalienerin – schade bloss um Lukas Hofer

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen