Du befindest dich hier: Home » News » Die 0-Cent-Abrechnerin

Die 0-Cent-Abrechnerin

Jasmin Ladurner ist die einzige SVP-Hinterbänklerin, die auf die Ausgaben-Rückvergütung des Landtags komplett verzichtet hat. Spesenkönig ist der Arbeitnehmer Helmuth Renzler.

Von Matthias Kofler

Verkehrte Welt in Südtirol: Während sich Jasmin Ladurner im Regionalrat im abgelaufenen Jahr Ausgaben im Wert von stolzen 11.283,84 Euro rückvergüten ließ – der Top-Wert unter allen Abgeordneten –, hat die SVP-Jungpolitikerin auf die Rückvergütung des Landtags für 2019 komplett verzichtet.

Spesen-König unterm Edelweiß ist der Arbeitnehmer Helmuth Renzler mit einer Abrechnung von 4.349,69 Euro. Ihm folgen der Ladiner Manfred Vallazza (3.826,18 Euro), Franz Locher (4.034,21 Euro) und Fraktionssprecher Gert Lanz (3.539,66 Euro).

Wie sieht es in den Reihen der Opposition aus?

Dort war Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit) am meisten auf Kosten des Steuerzahlers unterwegs: Er hat Ausgaben im Wert von 3.766,59 Euro verrechnet. Aufs Treppchen schaffen es auch Alessandro Urzì (2.337,78 Euro) und Ex-Landesgeneralsekretär Hanspeter Staffler von den Grünen (1.463,67).

Keinen einzigen Euro abgerechnet haben hingegen alle sechs Abgeordneten des Teams K, der Grillino Diego Nicolini, der Grüne Riccardo Dello Sbarba und Freiheitlichen-Obmann Andreas Leiter Reber.

DIE VOLLSTÄNDIGE LISTE FINDEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (28)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen