Du befindest dich hier: Home » News » Silber für Doro & Co.

Silber für Doro & Co.

(Screenshot ZDF)

Das italienische Team hat am Donnerstag bei der Biathlon WM in Antholz in der Mixed-Staffel die Silbermedaille geholt.

Auch wenn mit etwas Glück am Schießstand sogar Gold möglich gewesen wäre: Die italienische Mixed-Staffel hat am Donnerstag einen Traumstart in die Biathlon WM in Antholz hingelegt.

Das Quartett mit Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Lukas Hofer und Schlussläufer Dominik Windisch hat hinter Topfavorit Norwegen die Silbermedaille geholt. Bronze ging an das Überraschungsteam aus Tschechien.

Startläuferin Lisa Vittozzi übergab trotz zweier Fehler am Schießstand als erste an Doro Wierer. Die Lokalmatadorin schoss zwei Mal daneben und übergab als Dritte an Lukas Hofer. Der Antholzer blieb fehlerfrei und lieferte sich mit dem Norweger Tarjei Boe ein packendes Duell in der Loipe.

Lukas Hofer übergab mit nur 0,6 Sekunden Rückstand auf Boe an den Schlussläufer Dominik Windisch, der in der Loipe Superstar Johannes Thingnes Boe die Stirn bieten konnte. Im Liegendschießen blieben Windisch und Boe fehlerfrei, der Südtiroler kam als Führender zum letzten Schießen. Sowohl Windisch als auch Boe mussten zwei Mal nachladen, der Norweger kam mit 15,6 Sekunden Vorsprung vor Windisch ins Ziel.

Dorothea Wierer sagte nach dem Rennen, sie sei „brutal nervös“ gewesen. Sie freute sich über einen „phantastischen Start in die WM“. Auch Lukas Hofer sprach von einem „genialen WM-Auftakt“, Silber glänze wie Gold.

Am  Freitag steht der Damen-Sprint über 7,5 Kilometer auf dem Programm. Start ist um 14.45 uhr.

 

Quelle: Zdf

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen