Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Im Aufzug eingeschlossen

Im Aufzug eingeschlossen

Die Feuerwehren hatten nach dem Stromausfall alle Hände voll zu tun. Es gab zahlreiche steckengebliebene Aufzüge mit eingeschlossenen Personen.

Wegen des am heutigen Dienstagvormittag plötzlich aufgetretenen großflächigen Stromausfalls mussten die Feuerwehren in Bozen, im Unterland, im Vinschgau und auch im Burggrafenamt oder in Meran zu zahlreichen Einsätzen ausrücken.

Allein in Bozen zählt die berufsfeuerwehr ca. 50 Einsätze wegen steckengebliebener Aufzüge innerhalb kürzester Zeit. Aber auch außerhalb der Landeshauptstadt, wo neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Feuerwehren von Gries, Bozen und Oberau/Haslach im Einsatz standen, blieben viele Haushalte und Unternehmen für denselben Zeitraum ohne Strom.

Stromausfall: Viele Aufzüge blockiert (Foto: BF Bozen)

Gegen 12.30 Uhr konnte die Stromversorgung wiederhergestellt werden.

Die Ursache des Stromausfalls ist noch unklar. Es wird ein Defekt einer Hochspannungsleitung des Stromversorgers TERNA vermutet, vermutlich verursacht durch Starkwind.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen