Du befindest dich hier: Home » News » Jasmins Gigger

Jasmins Gigger

Landtagspräsident Sepp Noggler rügt Jungpolitikerin Jasmin Ladurner, weil sie den Landesadler „ins Lächerliche gezogen“ habe.

Von Matthias Kofler

Um zu vermeiden, dass Abgeordnete und Besucher gegen die (durchsichtige) Eingangstür rennen – zuletzt musste der Grüne Riccardo Dello Sbarba diese schmerzliche Erfahrung machen –, hat Präsident Sepp Noggler ein Konterfei des Landesadlers an die Tür angebracht.

Die SVP-Jungpolitikerin Jasmin Ladurner machte von der Neuheit umgehend ein Foto und postete dieses auf Instagram. Darunter ließ sie ihre Follower darüber abstimmen, ob sich an der Eingangstür „ein Gigger“ oder „ein Odler“ befinde.

Damit habe Ladurner die Insignien des Landes beleidigt, sind zwei Abgeordnete überzeugt, die den Präsidenten über das ärgerliche Post in Kenntnis setzten. Noggler teilt diese Ansicht und brachte dies auch im Landtag zum Ausdruck. Am Ende der Sitzung rügte er Ladurner mit den Worten: „Wenn wir Abgeordneten jetzt hergehen und dies alles in die Lächerlichkeit ziehen, indem wir fragen: Ist das ein Adler oder ein Gigger?, dann haben wir die Sache nicht so richtig verstanden. Ich verurteile das auf jeden Fall. Es ist nicht zielführend und sollte in Zukunft unterlassen werden.“

Brisant: Der Landesadler ist ausgerechnet im rechtspatriotischen Lager seit jeher umstritten und wird dort häufig als „Gigger“ bezeichnet. Denn: Im Gegensatz zum Tiroler Ader trägt der Südtiroler Adler keine Kleeblattenden als Verzierung des Hauptes und keine goldene Krone.

Nun fordern ausgerechnet die Rechten, unter anderem F-Obmann Andreas Leiter Reber, dass man Ladurner für ihr Verhalten rügen müsse.

Die Jungpolitikerin kann die Aufregung nicht nachvollziehen: „Es war keinesfalls meine Intention, das Landeswappen zu karikieren. Mein Ziel ist es, mit jungen Menschen in Kontakt zu treten. Diese Möglichkeit bieten die Neuen Medien mit interaktiven Formen wie das Quiz auf Instagram. Die Jugend für Politik zu interessieren schafft man weniger mit trockenen Inhalten, als vielmehr auch einmal im jugendlichen Stil und mit etwas Humor.  Im Übrigen finde ich es bemerkenswert, dass 72 Prozent bei meiner Umfrage unser Landeswappen mit Respekt den Adler nennen“, so Ladurner.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (96)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kurt

    Hat diese Frau nichts anderes zu tun als solche Blödsinne auf zuführen ,der scheint es viel zu gut zu gehen .
    Die soll nur kommen mit ihrem Bus dann kriegt sie Land auf Land ab die Ohren lang gezogen .
    Was sie wirklich ist kann man ja nicht sagen denn sie könnte sich ja betroffen fühlen !!!!!

    • tiroler

      Das Küken stammt vom Gigger ab.
      Jüngchen-Dümmchen

      • gestiefelterkater

        Was regt sich der Noggler da auf? Das sind doch genau die Sorte Verwöhnte „Fratzen“ die von der Weltbesten Partei herangezogen wurden. Politische Posten werden ja sozusagen vererbt. Das ist jetzt eure Zukunft. Die Zukunft wird heute aus einer Mischung von Emporkömmlingen, Bürokraten und linksversifften Grünfinken gestaltet. Die Zukunft wird smart und geil, alles isy Herr Noggler,

        • george

          @gestiefelterkater
          Da sind eigentlich genau die Typen, die ihr auch selber hier in euren Reihen als Schreiberlinge habt, nur mit dem Unterschied, dass du vergessen hast, noch „rechtsvergeilt sich selbstdarstellend“ dazu zu fügen, denn linksversifft sind sie meistens ohnehin nicht.

          • kurt

            @george
            Kater hat tausend % Recht ,denn von der Realität sind die sogenannten linksversifften so weit entfernt und nur gut über andere herzuziehen !!!!.
            Typische Oberlehrer und Volks oder Mittelschuldirektor -Mentalität .
            Selbstdarstellend kann man euch zum Thema Einbildung schon gar nichts vormachen.

          • gestiefelterkater

            In Hamburg hat eine Linke vorgeschlagen die Antifa als gemeinnützigen Verein einzutragen. Da solltest du dich mal bewerben. Fremdes Eigentum zu beschmieren und beschädigen, Autos anzünden und Andersdenkenden mit Kanthölzern den Schädel ein zu schlagen werden in naher Zukunft als gemeinnützig bezeichnet, natürlich nur wenn es von der linksversifften Seite kommt. Von rechter Seite genügt ein falsches Wort oder Ansicht, um ins Verließ geworfen zu werden.

          • george

            Passt genau auf euch, was ihr hier schreibt ‚gestiefelterkater & kurt‘ u. a. m. : Ihr zieht über ander her, seid versifft, selbstdarstellend und negierend in jeder Hinsicht, außer bei euch selbst seht ihr das nicht. Das ist Blindheit im Geist bzw. ideologische Verbogenheit. Oder ist es auch noch Blödheit?

        • kurt

          @kater
          Kompliment,genau beschrieben ,bin voll deiner Meinung !!!!.

          • watschi

            bravo kater, so ist es

          • stefan1

            Rechtsextreme Gewalt ist weit verbreiteter als linksextreme, aber das ignorieren die braunen Schimmelpilze gewiss.
            Allein diese Aussage :Von rechter Seite genügt ein falsches Wort oder Ansicht, um ins Verließ geworfen zu werden, ja gehts noch ? Trump, Salvini und co lügen tagtäglich !!! schüren gegen Andersdenkende, tätigen rassistische Aussagen, verteidigen Neonazis, stellen die Rechtsstaatlichkeit infrage aber ihr checkt das nicht ? ERBÄRMLICH von den rechtextremen Deppelen

  • criticus

    Frau Ladurner, Sie können auch auffallen in dem Sie sich um die Belange der Bevölkerung kümmern und nicht kindische Kommentare verbreiten. Man hat Sie nicht gewählt um von einem Fettnäpfchen ins nächste zu treten. Sind Sie überhaupt reif für dieses Amt??

    • leser

      Criticus
      Was sind denn due belange der bevölkerung
      Etwa bettelkurse für das eine und andere betragele zu organisieren
      Der da eine blöde figur macht ist wohl noggler und leiter treber

      • criticus

        @leser
        Sie haben Rechtschreibkurse vergessen!!!

        • leser

          Criticus
          Das macht nichts wichtig ist dass du den inhalt verstehst
          Weist du ich muss mir mein smartphone selber aus eigener tasche kaufen und habe daher nicht die neuesten modelle da sind ein paar tipfehler normal

          • george

            Deine Kommunikation lässt aber manchmal schon gewaltig Stiche aus, sodass man oft erraten muss, was du sagen wolltest. Und das ist wohl nicht der Zweck der Übung. Also verbessere deine Kommunikationsweise endlich einmal etwas. Oder gehörst du zu den Lernunwilligen?

          • kurt

            @leser
            Aber die Zeit nachzulesen solltest du dir nehmen ,ist nur gut gemeint !!!!.

          • criticus

            @leser
            Leider sind ihre Kommentare durch die Schreibfehler schlecht verständlich. Ich rate Ihnen ihre Kommentare vor dem Absenden nochmals zu lesen, bzw. zu korrigieren. So wie Sie schreiben, muss man sich ja schämen!

      • kurt

        @leser
        Sie werden wohl nicht noch diese Frau verteidigen wollen ,eine die noch nicht erkannt hat für was sie gewählt ist !!!:
        Die Südtiroler haben schon andere Bedürfnisse als dieses verwöhnte Frauenzimmer glaubt !!!.
        Auf den Boden der Realität zurückzukehren ist dringendst gefragt, es ist allerhöchste Zeit auch für die Partei denn sie mutiert zu einen lächerlichen und unglaubwürdigen Verein von überheblichen ,arroganten Angebern .

        • leser

          Kurtele
          Die ladurner hat das spiel sehr genau erkannt und weiss was eine handvoll trottl gerne hören damit sie deten stimme kriegt
          Aber sie ist weit ungefährlucjet als typen wie beispielsweuse noggler der die wahlschafe als tebell täyscht und sie dann in seinen handlungen entmündigt schliesslich war er immer befürworter im rentenskandal oder setzt sich ein für die politiker privilegien und vieles mehr
          Ladurner hingegen klopft ein paar populistische sprûche die in ihrer wähkerschicht gut ankommt und natürlich profitiert sie vom parteisoldat sein aber auch das ist verständlich den ohne SVP sässe sie nicht dort
          Sie die realität doch so wie sie ist kurtile

          • george

            Schreib deine Beiträge endlich mit einer funktionierenden Tastatur oder mit einer geübten Bewegungsführung deiner Finger.

          • kurt

            @leser
            Alles gut ,aber bitte gebe dir einmal die Mühe nachzulesen was du zusammenschreibst ,denn von anderen die letzte Fase von Geduld zu verlangen und gleichzeitig über sie herzufahren geht nicht !!!

          • kurt

            @leser
            Stimmt; es sind beide,aber auch nicht nur sie; schnellstens zu vergessen !!!!

          • ich1979

            @leser
            Sie wird sich freuen über deine Negativwerbung

  • goggile

    achammer ist an reife und komprtenz der ladurner um welten voraus. was fuer eine enttàuschung diese nochgewaehlte

  • ich1979

    Verschiedene Szenarien
    Welches könnte am ehesten zutreffen?

    a) in Thailand würde man sie dafür einsperren.
    b) würde man so eine Frage an sie richten, müsste man Stall putzen.
    c) sie hat offensichtlich keinen Berater
    d) ich liege komplett falsch und die breite Südtiroler Masse findet sie entgegen aller Logik toll
    e) 72% der Befragten sind 3 Leute

  • emma

    bravo jasminchen, recht hosch, der gigger kehrt weg, ist ja lustig wenn die grùnen sich den kopf einrammen.

  • pingoballino1955

    Was bildet sich diese“ Publicity“ „Göre“ eigentlich ein???? Frl.Ladurner arbeiten sie für was sie gewählt wurden und lassen sie diese kindischen Aktionen,verstehen sie nicht,dass sie sich total lächerlich machen.Schade um unsere Steuergelder,mit denen sie bezahlt werden.KATASTROPHE!
    SVP ,da habt ihr euch eine feine „Dame“ ins Haus geholt-BRAVO….hahahaha

    • leser

      Pingopallino1955
      Für was ist sie denn gewählt worden?
      Ihre haiptaufgabe war doch lediglich darin det SVP stimmen zu bringen und das hat sie getan somit hat sie das recht in die kamera zu grinsen
      Man kann den wahlschafen alles virgaukeln und antun denn diese esel vergessen ja sowieso alles

  • mannik

    Interessant: Die Rechten im Land bezeichnen das Wappentier selbst als „Gigger“ und kritisieren jetzt Ladurner weil sie es als solchen bezeichnet. Sehr interessant.

    • watschi

      mannik, in òsterreich zum beispiel gehen die grùnen umweltschùtzer schon so weit, dass sie die ideen der freiheitlichen recyceln, hahahahaha

    • markp.

      @mannik
      Welche Rechten im Land haben den Adler als Gigger bezeichnet? Von offiziellen Seite (STF, Freiheitlichen) habe ich bis jetzt bei google nicht eine Zeile gefunden, wo solche Aussagen gemacht wurden. Hilf mir mal auf die Sprünge, welche Rechten so etwas gesagt haben. Dankeschön.

      • yannis

        @markp.
        die Antwort wird er schuldig bleiben, was kann man von einen Linkspopulisten schon erwarten, als dass er alles nach seinen Gusto aus dem Zusammenhang reisst.

        • mannik

          Dass Sie bescheuert sind beweisen Sie mit jedem Kommentar, aber dass Sie nicht einmal in der Lage sind einen Artikel zu lesen und dann dennoch blöd kommentieren, schlägt dem Fass dann doch den Boden aus.
          Auch für Sie zitiere ich aus dem Artikel (denn Sie sind sicher auch nicht in der Lage von der Antwort an markp. auf sich zu schließen): „Brisant: Der Landesadler ist ausgerechnet im rechtspatriotischen Lager seit jeher umstritten und wird dort häufig als „Gigger“ bezeichnet.“
          Nach diesem ihrem Kommentar ist kurt nur mehr Nummer 2 in der Liga der außergewöhnlich Beschränkten. Sie haben es geschafft!

          • kurt

            @mannik
            Lesen sie mal ihre Kommentare um drauf zukommen was bescheuert ist ,sie müssen es sich dann nicht selber beweisen.
            Mit ihrem Geistesblitz kommen sie sicher selber zur Einsicht !!!!.

          • yannis

            genial, wenn der „mannik“ sich aufregt, beweist es sich dass man richtig liegt.
            >Getroffene Hunde winseln<

      • mannik

        Ich zitiere aus dem Artikel: „Brisant: Der Landesadler ist ausgerechnet im rechtspatriotischen Lager seit jeher umstritten und wird dort häufig als „Gigger“ bezeichnet.“

        Was lernen wir daraus? Ein Vollpfosten liest nicht einmal einen Artikel mit der genügenden Aufmerksamkeit und kommentiert aber dennoch. Ein weiterer Beweis, dass Rechte einfach dümmer sind.

        • watschi

          mannik, wer beleidigt ist unsicher und vielleicht selbst so. ein artikel sagt noch lange nichts über die wahrheit aus. details musst du nennen. wer hat den adler als gigger bezeichnet? wer?

          • mannik

            Watschi, mit Vollpfosten sind alle gemeint, die Schwierigkeiten haben einen einfachen Text zu verstehen, aber glauben, sie wären besonders schlau. Da gibt es drei, vier Kommentatoren auf die das zutrifft.
            Also nochmals: Ich habe einen Passus aus dem Artikel zitiert, von daher muss ich überhaupt keine Details nennen, denn ich habe die Behauptung nicht aufgestellt. Ich habe, mit dem Zitat, nur die Absurdität des quod licet Iovi non licet bovi unterstrichen, das sich daraus ableitet (sollte die Aussage des Journalisten stimmen, was durchaus im Bereich des Möglichen ist). Kommt das bei ihnen an, oder brauchen Sie eine Zeichnung?

        • markp.

          @nannik

          Danke für den Vollpfosten. Ich habe den Artikel gelesen. Aber auch da wird nur von jemanden rechts erwähnt, aber in keiner Zeile wer das war. Insofern du mir kein Gegenbeweis findest, bleibt diese Aussage eine Ente und du bist eben auch jemand, der alles glaubt was in den Medien steht. Wer dann ein Vollpfosten ist, lasse ich dann mal so im Raum stehen.

          • stefan1

            Fakten sind für die rechtsextremen Deppelen ja sowieso nur Fiction, man denke an die täglichen Lügenorgien von Trump, Salvini und Co, aber die braunen Idioten sind ja einfach zu triggern.

          • mannik

            Ich habe auch nicht geschrieben wer von Rechts sich so geäußert haben soll, sondern einen Passus aus dem Artikel zitiert. Geht das über Ihren geistigen Horizont, oder können Sie das verstehen? Offensichtlich haben Sie den Artikel zwar gelesen, aber nicht verstanden.
            Wenn ein Journalist so eine Aussage trifft, gehe ich davon aus, dass er weiß von was er schreibt. Ich muss Ihnen überhaupt keinen Gegenbeweis liefern. Wenn müssen schon Sie das tun. Sie behaupten ja, die Aussage sei eine Ente. Der Vollpfosten sind also in jedem Fall Sie. Wie Sie auch mit diesem Kommentar beweisen.

          • markp.

            @mannik

            Sie haben im ersten Beitrag eben NICHT den Artikel zitiert, sondern es so wiedergegeben, als ob jemand aus der rechten Ecke so geschrieben hat. Und ich habe da lediglich nachgefragt, weil es im Artikel nicht erwähnt wird, wer das wohl war. Da aber auch Sie keine Namen nennen können, bleibt es ein Gerücht.
            Weil ein Journalist es so schreibt, soll es also immer alles wahr sein??(die Malser Sporthüttengeschichte lässt grüßen). Danke für die weitere persönliche Beiedigung, wenn man keine Argumente hat. Denn denn wenn Sie etwas behaupten (die Zitierung kam erst im spätern Beitrag, dann müssen schon Sie eine Erklärung abgeben und nicht jener der danach frägt). Tja, wenn man mal irgendetwas behauptet, ohne etwas zu wissen erübrigt sich jede Diskussion.

  • ganzwasneues

    „…hat Präsident Sepp Noggler ein Konterfei des Landesadlers an die Tür angebracht…“
    Wirklich? Er selber? An die Tür?

    Glückliches Südtirol, das Zeit findet, sich im Landtag über ein „Instagram-Quiz“ (Quiz :D) zu unterhalten…

    Gleichzeitig ist es interessant, wie es das „Gitschele“ (Achtung! nicht meine Wortschöpfung!) immer wieder mit für die Gesellschaft überaus wichtigen Themen in die Öffentlichkeit schafft…

  • rota

    wäre noch eine Frage zu klären: was ist das für ein Stall bei soviel unterschiedlichen Viechern?

  • markp.

    Unabhängig von der Gigger-Affäre-Ladurner: wo hatten die Politiker (und die Besucher) ihre Gedanken, als sie dauernd gegen eine Glastür gelaufen sind? Muß man nun den Türenhersteller oder den Türenmonteur verklagen? Wurden Versäumnisse beim Erstellen des Sicherheitsplanes gemacht? Gab es keine Warnhinweise? Wo waren die Schilder? Wer haftet für die Gefahr, die die Politiker jeden Arbeitstag (also so 1-2 im Monat) ausgesetzt waren? Warum gab es nie einen Aufschrei, warum wurde dieses Gefahr öffentlich immer unter den Tisch gekehrt?

  • besserwisser

    an all die marketingprofis die so gehässig schreiben: mit jedem kommentar von euch wird frau ladurner noch bekannter. wenn ihr sie schon so hasst, dann müsst ihr sie ignorieren und nicht die bühne bieten!

  • stefan1

    Sollte eigentlich der ultimative Beweis dafür sein, dass es offenbar keine echten Probleme in Südtirol gibt, wenn um so einen Schwachsinn diskutiert wird, also ihr rechtsextremen Spinner braucht ihr auch nicht mehr euren faschistoiden Arbeitsverweigerer wählen !

  • marting.

    ein kleines Kücken entpuppt sich immer mehr als dümmliches Huhn, das laut gackert um wahr genommen zu werden

  • novo

    So ein Geschrei, wegen einer solchen Lappalie!

  • goggile

    Da werden gar einige Kommentatoren Strafarbeit an einem Bauerhof machen müssen! MAHLZEIT; ICH ESSE HEUTE GIGGERLE MIT GOGGILE!

  • kleinlaut

    Es ist ja nicht nur so, liebes Ladurner Gitschele, dass du einen Fauxpas nach dem andern produzierst, sondern dazu noch das Pech hast durch dein kindliches Aussehen und Grinsen nicht ernst genommen zu werden. Vielleicht solltest du doch versuchen ein für dich vorteilhafteres Foto verwenden zu lassen.

  • waldi

    Recht hat sie und lacht euch aus. Jetzt alle wieder groß das Maul aufreissen und wenn es dann zu den Wahlen kommt, wieder das Edelweiß ankreuzen. Aber logisch, zuerst stecken sie euch das Geld in den Arsch und anschließend den Finger. Damit müsst ihr leben, ihr lieben SVP-Wähler.

  • markp.

    @mannik

    Danke für den Vollpfosten. Ich habe den Artikel gelesen. Aber auch da wird nur von jemanden rechts erwähnt, aber in keiner Zeile wer das war. Insofern du mir kein Gegenbeweis findest, bleibt diese Aussage eine Ente und du bist eben auch jemand, der alles glaubt was in den Medien steht. Wer dann ein Vollpfosten ist, lasse ich dann mal so im Raum stehen.

  • franz1

    @ markp,

    da müssen wir in Durnwalders Zeiten zurück um einen Schuldigen zu finden.
    Doch hier in dieser ‚Situation wird einem Normalbürger erst klar, welch große „Lasten“ unsere „Volksverar…“ zu stemmen haben!
    Die gehen wahrscheinlich sooo gebückt, dass sie die Welt vor sich nicht wahrnehmen….Dei ormen Haschalan.

  • drago

    „Die Jugend für Politik zu interessieren schafft man weniger mit trockenen Inhalten, als vielmehr auch einmal im jugendlichen Stil und mit etwas Humor.“
    Was es jedenfalls anscheinend nicht braucht, sind Inhalte.

  • exodus

    @leser Rechtschreibfehler haben leider mit Smartphon und Tippfehler überhaupt nichts zu tun, sondern mit Wissen oder Unwissen!!

  • exodus

    Wie lange muss man das dumme Grinsen und die noch dümmeren Blödsinne dieser „Dame“, überbezahlt (für was), präpotent und unreif nebenbei, noch ertragen. Wie kann man so eine Person plos wählen? Als Partei würde ich mich über solche Parteigenossen nur schämen!!

  • yannis

    stefan16. Februar 2020 um 19:54 Uhr

    Fakt ist eben auch dass man beim Amtsenthebungsverfahren gegen Herrn Trump wohl nicht genügend Fakten dazu beibringen konnte.
    Trump müsste schon auf eine Mine treten um nicht wiedergewählt zu werden……

    • stefan1

      Wenn die eigene Partei dafür stimmen muss zählen (objektive) Fakten nichts, bei einem normalen Verfahren wäre er natürlich verurteilt worden (siehe X Prozesse Berlusconi) .
      Ich weiß nicht wo du deine Fakten herholst, aber Trump ist der unpopulärste Präsident der US-Geschichte, es sei denn die Demokraten kandidieren Clinton/Biden, wird er sicherlich verlieren, vermutlich noch gegen einen Linken wie Sanders und dann könnt ihr ihm den Arsch lecken solange ihr wollt

    • mannik

      Haben Sie überhaupt mitbekommen, dass die Republikaner das Verfahren einfach versenkt haben indem sie gegen die Zeugenvorladung gestimmt haben? Sie wollten die Wahrheit gar nicht wissen. Oder besser gesagt, sie kennen die Wahrheit schon und wussten genau, dass es für Trump schlecht ausgeht, wenn man das Verfahren durchzieht.

  • watschi

    trump wird es wieder schaffen und dann wird er sich so richtig austoben

  • mannik

    @Yannis und kurt
    Ganz langsam für euch beiden Strategen: Über Typen wie ihr zwei und eure zwei, drei Mitstreiter in der Liga der außergewöhnlich Beschränkten kann man sich gar nicht aufregen. Höchstens lachen. Es ist nämlich lächerlich, mit welcher Inbrunst ihr euch immer wieder als geistig Minderbemittelte erweist und darüber auch noch stolz seid.
    Besonders für Yannis, der letzthin den kurtele in Sachen Ignoranz noch übertrifft: Sie haben mich mit ihrer Ausage sicher nicht getroffen, denn die Behauptung, ich würde nicht antworten, war schon mal falsch. So weit kommen Sie vielleicht sogar selbst. Hoffentlich. Oder?

  • exodus

    @yannis Was schreiben Sie denn für einen Unsinn. Bin Besitzer von nur AppleGeräten, was Sie da behaupten „non sta in cielo ne in terra“ wie die Italiener sagen. Wie wär es mal nachlesen bevor man
    etwas verschickt?

  • schwarzesschaf

    Beleidigung des Tiroler Adler, frau Ladurner als repräsentantin des landes solltensie mehr respekt haben, aber sie werden nicht mal bei hohe Südtiroler Festtagen die Fahne hissen

  • george

    93 Kommentare, davon gehen mehr als die Hälfte am Thema vorbei. Ja merken das diese Leute nicht oder sind sie so dumm?

  • andi182

    Recht hat sie. Besser war der Pinocchio auf die Tür zu kleben

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen