Du befindest dich hier: Home » Kultur » Selfies einer Utopie

Selfies einer Utopie

Staatsschauspiel Dresden
Spielzeit 2017/18
SELFI MARATHON
17.06.2018

Die Bozner Carambolage startet eine neue Theaterserie: Selfies eines Utopie. Eros Ramazzotti macht Urlaub in Südtirol.

Am Staatsschauspiel Dresden, wo die Theaterserie „Selfies einer Utopie“ 2016 entstand, gewann die Serie schnell Kultstatus. Mittlerweile läuft „Selfies einer Utopie“ an mehreren Theatern in Deutschland und jetzt zum ersten Mal auch in Italien – natürlich zweisprachig!  Die Spielregeln dieser Theaterserie sind ganz einfach: Nicola Bremer schreibt jeden Monat einen neuen Text, drei SchauspielerInnen sprechen diesen Text – den sie davor nicht einmal gelesen haben – und müssen dabei immer wieder spontan Regie-Anweisungen umsetzen, die auf in die Höhe gehaltenen Schildern stehen. So wird die Bühne zu einem anarchischen Versuchsraum, in dem man sich ohne Konsequenzen der grenzenlosen Fiktion einer idealen Welt hingeben kann. Keine Folge baut auf der anderen auf. Also vergesst Netflix und kommt in die Carambolage!

Aufführungstermin: Donnerstag, den 6. Februar um 20.30 Uhr in der Bozner Carambolage.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen