Du befindest dich hier: Home » News » Coronavirus in Bozen?

Coronavirus in Bozen?

Foto: 123RF.com

In die Infektionsabteilung des Bozner Krankenhauses wurden am Mittwoch drei Personen eingeliefert, bei denen der Verdacht besteht, dass sie mit dem Coronavirus infiziert wurden.

Kurz nach 16.00 Uhr wurden die Verdachtsfälle vom Südtiroler Sanitätsbetrieb bestätigt:

„Auslöser für den Verdacht war die Tatsache, dass sich beide in den vergangenen zehn Tagen in China aufgehalten haben und heute über Fieber klagen“, schreibt der Sanitätsbetrieb in einer Aussendung.

Beide Personen wurden mit einem Rettungsfahrzeug unter Berücksichtigung der vom Ablaufprotokoll vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen (Schutzanzüge, Isolation) in die Infektionsabteilung des Landesskrankenhauses Bozen eingeliefert. Dort wurde eine genaue Anamnese vorgenommen.

Rachen- und Mundabstriche der beiden Betroffenen gingen bereits an das zuständige Speziallabor in Rom.

„Wichtig ist festzustellen, dass es sich vorerst aufgrund der gegebenen Tatsachen um zwei Verdachtsfälle handelt, welche die vom Ablaufplan vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen ausgelöst haben. Bis zum Ergebnis der Analysen kann nicht von einer Infektion gesprochen werden“, unterstreicht der Sanitätsbetrieb.

Erste parallel vom Südtiroler Sanitätsbetrieb vorgenommene Tests haben eine Grippeinfektion (Influenza A) ergeben, was die Wahrscheinlichkeit einer zusätzlichen Infektion durch das Coronavirus reduziert.

Zur Stunde wird bei einem dritten möglichen Verdachtsfall die Anamnese durchgeführt.

Bei den Betroffenen soll es ich um zwei Männer und eine Frau aus Südtirol handeln.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen