Du befindest dich hier: Home » Sport » Nach der Pleite

Nach der Pleite

Nach dem Halbfinal-Aus in der IHL Serie Akehren die Rittner Buam am Mittwoch in die Alps Hockey League zurück. Die Budaj-Truppe trifft am 33. Spieltag auswärts um 20 Uhr auf den Tabellenelften Red Bull Juniors.

Nachdem Ritten am Samstag das entscheidende Spiel 3 der Serie A zu Hause gegen Asiago mit 1:3 verloren hat, liegt der Fokus der „Buam“ nun voll und ganz auf derMeisterschaft. „Leider haben wir den Finaleinzug verpasst, es war eine sehr ausgeglichene Serie. Wir hatten unsere Chancen, Asiago war aber kaltschnäuzig. Jetzt konzentrieren wir uns auf die AHL“, gibt Coach Jozef Budaj vor.

Zwei Spieltage vor Ende des Regular Season liegt die Mannschaft aus Klobenstein auf Platz 2 in der Tabelle mit 70 Zählern, acht Punkte hinter Grunddurchgang-Sieger Laibach und einen vor dem HC Pustertal. Für Ritten geht es somit noch um einen wichtigen Bonuspunkt in der Master Round. Der Italienmeister muss morgen auswärts gegen die Red Bull Juniors ran, ehe sie am Samstag den Grunddurchgang zu Hause gegen Tabellenschlusslicht Linz II beenden. Auf dem Papier dürfte Ritteneigentlich nichts mehr anbrennen lassen.

Morgen erwartet die „Buam“ aber sicherlich ein schwieriges Match. Das Farmteam vom EBEL-Spitzenreiter Salzburg ist mit 50 Punkten Elfter, möchte sich aber noch eine gute Ausgangslage für die Qualifikationsrunde beschaffen.

„Salzburg ist immer ein unangenehmer Gegner, der ein starkes Eishockey spielt. Außerdem könnten sie immer ein paar Spieler der EBEL-Mannschaft bekommen. Ich bin aber zuversichtlich für die nächsten beiden Partien. Wir werden einige Kleinigkeiten ändern, damit wir danach im Playoff gerüstet sind“, verspricht Budaj.

Ritten hat das Hinspiel in Klobenstein gegen Salzburg souverän mit 4:1-Toren gewonnen. Beide Teams standen sich bisher 12 Mal in der AlpsHL gegenüber.

Die Bilanz spricht für die Rittner, mit 9:3 Siegen, bei einem Score von 42:25-Toren.

Alps Hockey League, 33. Runde, Mittwoch, 29. Jänner 2020

20.00 Uhr: HK Olimpija – EHC Lustenau

20.00 Uhr:Red Bull Juniors – Rittner Buam

20.00 Uhr:VEU Feldkirch – HDD Jesenice

20.00 Uhr:EC Kitzbühel – SG Cortina

20.00 Uhr:EC Bregenzerwald – HC Gherdeina

20.00 Uhr:EC Klagenfurt II – HC Pustertal

20.00 Uhr:Fassa Falcons – EK Zeller Eisbären

20.00 Uhr:Steel Wings Linz – Wipptal Broncos

20.00 Uhr:Vienna Capitals Silver – Asiago Hockey

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 32. Spieltag

  1. HK Olimpija 78Punkte
  2. Rittner Buam 70
  3. HC Pustertal 69
  4. SG Cortina 59
  5. VEU Feldkirch 56
  6. 6. HDD Jesenice 55
  7. 7. Fassa Falcons 55
  8. 8. Asiago Hockey 54
  9. 9. EHC Lustenau 53
  10. 10. Wipptal Broncos 51
  11. 11. Red Bull Juniors 50
  12. EK Zeller Eisbären 47
  13. HC Gherdeina 45
  14. EC Kitzbühel 36
  15. EC Klagenfurt II 32
  16. EC Bregenzerwald 26
  17. Vienna Capitals Silver 25
  18. Steel Wings Linz 3

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen