Du befindest dich hier: Home » Sport » Abgebrochenes Match

Abgebrochenes Match

Jannik Sinner in Melbourne

Das Erstrundenmatch von Jannik Sinner in Melbourne musste wegen des starken Regens abgebrochen werden. Das Spiel wird in der Nacht auf Dienstag fortgesetzt.

In der Nacht von Sonntag auf Montag musste beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, den Australian Open in Melbourne, das Erstrundenmatch von Jannik Sinner gegen den australischen Qualifikanten Max Purcell (ATP 216) wegen des Regens beim Stande von 7:6(2), 6:2, 4:4 für den Sextner abgebrochen werden. Um 9:30 Uhr stand fest: Das Spiel wird in der Nacht auf Dienstag fortgesetzt.

Sinner bestreitet in Melbourne sein drittes Grand-Slam-Turnier, erstmals startet er direkt im Hauptfeld. Zum Auftakt traf der 18-jährige Pusterer auf den drei Jahre älteren Gastgeber Max Purcell. Sinner, Nummer 82 der Welt, ging gegen den „Aussie“ als klarer Favorit ins Match. Den besseren Start erwischte aber Purcell, der im ersten Satz schon mit einem Break mit 5:4 führte. Sinner holte sich im zehnten Spiel das Rebreak zum 5:5 und gewann wenig später auch den Tiebreak mit 7:2.

Im zweiten Spielabschnitt zog der Rotschopf aus Sexten mit zwei Breaks auf 4:1 davon. Sinner spielte ein starkes Tennis und machte kurz darauf den Satz zum 6:2 zu. Im dritten Satz nahm Sinner Purcell den Service zum 3:2 ab, kassierte dann aber das Rebreak zum 4:4. Danach führte der „Azzurro“ auf Aufschlag von Purcell 30:15, ehe das Match wegen des Regens abgebrochen und auf morgen verschoben werden musste. Sinners Match steht als zweite Partie nach 10:30 Uhr Ortszeit (0:30 MEZ) auf dem Programm. Für Sinner wäre es der erste Sieg im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen