Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » News » Alles oder nichts

Alles oder nichts

Photo: HCB/GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

Der Kampf um einen Playoff Platz geht weiter: Die Foxes spielen am Wochenende gegen Villach und Vienna.

Der überzeugende Sieg gegen Linz war nur der erste Schritt für den HCB Südtirol Alperia in Richtung direkte Qualifikation für die Playoff.

Nachdem bis zum Ende der Regular Season in der Erste Bank Eishockey Liga noch drei Spiele fehlen, geht es für die Foxes um Alles oder Nichts: um nicht den Umweg über das „Fegefeuer“ zu nehmen, muss der am Dienstag erreichte vierte Tabellenplatz mit allen Mitteln verteidigt werden.

Am Freitag, 17. Jänner, mit Spielbeginn um 19,45 Uhr findet in der Eiswelle das Match gegen einen weiteren direkten Konkurrenten statt, den EC Panaceo VSV. Die Kärntner liegen momentan auf dem siebten Tabellenrang mit 57 Punkten, vier weniger als die Weißroten, haben aber ein Spiel weniger ausgetragen. Die Mannschaft von Coach Aho hat das letzte Match gegen Dornbirn mit einem klaren 6:1 gewonnen und von den letzten vier Spielen deren drei gewonnen. Auch die Villacher haben die Top Five noch nicht abgeschrieben, daher müssen sich die Foxes auf ein weiteres hart umkämpftes Match einstellen und von Anfang an voll konzentriert in die Begegnung gehen.

Besonderes Augenmerk gilt den zwei Top Scorern der Adler, Anton Karlsson (31 Punkte) und dem ex-Bozner Jerry Pollastrone (30 Punkte), während das Duell zwischen den Torpfosten Leland Irving (92,3%) gegen Brandon Maxwell (91,9%) lautet. Die Weißroten rechnen mit der Unterstützung eines zahlreichen Publikums: von den vorangegangenen Saisonbegegnungen hat Bozen zwei Mal gewonnen, mit 6:4 in der Eiswelle und mit 4:1 in der Stadthalle, während das erste Duell mit einem klaren 7:2 an den VSV gegangen ist.

Bezüglich der Mannschaftsaufstellung steht hinter dem Einsatz von Daniel Glira immer noch ein Fragezeichen, während Coach Greg Ireland mit Sicherheit auf den von den DOPS für einen Spieltag gesperrten Dante Hannoun verzichten muss.

Am Sonntag, 19. Jänner, um 17,30 Uhr treffen Bernard & Co. in Wien auf die spusu Vienna Capitals, das Match wird live auf Video33 übertragen. Die Hauptstädter sind zusammen mit Salzburg bereits fix für die Playoff qualifiziert und kämpfen mit den Red Bull noch um den ersten Tabellenplatz und die Qualifizierung für die Champions Hockey League. Das Spiel in der Erste Bank Arena wird daher heiß umkämpft sein, denn die Vienna ist das einzige Team der Liga, gegen welches die Foxes drei Mal verloren haben und daher in der laufenden Saison noch keinen Sieg einfahren konnten. Der letzte Erfolg datiert vom 25. Jänner 2019, wo die Foxes in der Eiswelle mit 4:1 gewannen und die Qualifizierung für die Playoff der letzten Saison erreichten.

Freitag, 17. Jänner 2020, um 19,45 Uhr (Eiswelle, Bozen)
HCB Südtirol Alperia vs EC Panaceo VSV

Sonntag, 20. Jänner 2020, um 17,30 Uhr (Erste Bank Arena, Vienna) – Live auf Video33
spusu Vienna Capitals vs HCB Südtirol Alperia

 

Die Tabelle (die ersten beiden Mannschaften sind bereits qualifiziert)

Team GP PTS
1. EC Red Bull Salzburg 36 73
2. spusu Vienna Capitals 36 71
3. EC KAC 36 62
4. HC Bozen 37 60
5. Black Wings Linz 37 59
6. HC Orli Znojmo 36 58
7. Graz99ers 36 58
8. EC Panaceo VSV 36 56
9. Fehervar AV19 39 51
10. HC TWK Innsbruck 37 31
11. Dornbirn Bulldogs 38 27

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen