Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg für die Eder-Geschwister

Sieg für die Eder-Geschwister

Die Geschwister Melanie und Fabian Eder aus Mölten sichern sich die Italienmeistertitel im Zielwettbewerb in der Junioren- und der höchsten Jugend-Klasse.

von Klaus Köcher

Die Serie der Eisstock-Italienmeisterschaften wurde am Sonntag mit den Titelkämpfen der Junioren- und Jugend-Titelkämpfen im Zielwettbewerb fortgesetzt. Am Sonntag fällt in der Eissporthalle Sterzing der Startschuss zur Eisstock-Italienmeisterschaft in der Königsdisziplin, dem Herren- und Damen-Mannschaftsspiel. Der 1. von 3 Spieltagen steht auf dem Programm.

Bei der Jugend-Italienmeisterschaft im Zielwettbewerb in Brixen konnte Melanie Eder ihren eine Woche vorher in derselben Eishalle errungenen Landesmeistertitel bestätigen. Die Möltnerin holte mit dem zweitbesten Tagesergebnis von 548 Punkten den Titel in der U23, ihr Bruder Fabian Eder mit dem besten Tagesergebnis von 559 Punkten jenen in der U19. Nicole Kamelger (Niederdorf) gewann hingegen die U16 und Martin Schönegger (Welsberg) die U14.

Bei der Jugend-Italienmeisterschaft in Brixen ging es nicht nur um Titel und Medaillen, sondern auch um die 8 Startplätze für die U23-WM-, U19-EM- und U16-EM-Quali im Zielwettbewerb.  In der U23 waren diesmal nur 4 Athleten am Start. 4 Durchgänge wurden ausgetragen. In der U23 konnte sich ganz klar die U23-Weltzmeisterin von 2016 im Zielwettbewerb, Melanie Eder vom EV Moritzing mit 548 Punkten vor Südtirols bestem Nachwuchs-Weitensportler und aktuellem Herren-Italienmeister Damian Denicolò (St. Lorenzen/461) und Fabian Schwarz (Lana/451) durchsetzen.

Ihr Bruder, Fabian Eder vom SV Kaltern, gewann hingegen mit 559 Punkten die U19 vor dem großen Talent Nadya Dezini (Lana/535) und Johanna Kamelger (Niederdorf/525). U16-Sieger wurde Nicole Kühbacher aus Niederdorf mit guten 495 Punkten vor ihrem Vereinskollegen Patrick Stabinger (432) und Marie Hofer (Stegen/391). In der U14 ging der Italienmeistertitel an Martin Schönegger aus Welsberg mit 380 Punkten vor Luisa Bacher (Luttach/349) und Nadin Karnutsch (Terlan/333).

Nachstehend die Ergebnisse:

Junioren, U23:

1. Melanie Eder (EV Moritzing) 548 Punkte; 2. Damian Denicolò (St. Lorenzen) 461; 3. Fabian Schwarz 451; 4. Nathalie Schwarz (beide Lana) 428.

Jugend, U19:

1. Fabian Eder (SV Kaltern) 559 Punkte; 2. Nadya Dezini (Lana) 535; 3. Johanna Kamelger (Niederdorf) 525; 4. Georg Mumelter (Terlan) 493; 5. Noah Egger (Lana) 478; 6. Tobias Degasperi (Terlan) 462; 7. Daniel Stuppner (Mölten) 461; 8. Elias Schönegger (Welsberg) 458.

U16:

1. Nicole Kühbacher  495; 2. Patrick Stabinger (beide Niederdorf) 432; 3. Marie Hofer (Stegen) 391; 4. Jan Reiterer (Mölten) 379; 5. Dominik Gruber (Niederdorf) 365; 6. Christian Gebhard (Lana) 338; 7. Thomas Gruber (Niederdorf) 335; 8. Sophia Albenberger (Terlan) 315.

U14:

1. Martin Schönegger (Welsberg) 380; 2. Luisa Bacher (Luttach) 349; 3. Nadin Karnutsch (Terlan) 333; 4. Lea Pircher (Mölten) 325; 5. Jonathan Mair am Tinkhof (Luttach) 171 (2 Durchgänge); 6. Silke Kienzl (Terlan) 167 (2 Durchgänge).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen