Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Razzia auf der Skiparty

Razzia auf der Skiparty

Die Carabinieri haben nach einer Razzia auf der Ganischgeralm in Obereggen neun Personen wegen Trunkenheit angezeigt.

Die Carabinieri haben am Stephanstag bei einer Party auf der Ganischgeralm im Skigebiet Obereggen ein Razzia durchgeführt.

Wie die Carabinieri am Samstag in einer Aussendung mitteilten, wurden neun Personen wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit angezeigt.

Auch dem Betreiber des Lokals drohen Unannehmlichkeiten, da sich – immer laut den Carabinieri – zu viele Personen als gesetzlich erlaubt in dem Lokal aufgehalten haben sollen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • erbschleicher

    Oh YEAH!!!
    Lebenslänglich zum MILCH trinken verbannen!

  • ich1979

    Mir solln saufen, terfn obo net bsoffn sein

  • goggile

    wie ging die geschichte mit den skipasszuckerlen an familienangehörige aus? alles mak wieder im sand versenkt ohne aufkärung, da es keine unabhängigen untersuchungs und bestrafungsorgane gab? in österreich werden zunehmend stimmen für eine dritte unabhängige staatsgewalt laut, da justiz und polizei durch die tagtägliche zusammenarbeit sich gegenseitig kaum die finger schmutzig machen wenn zum beispiek geschädigte privatoersonen gegeb beamte klagen und es dabei nur bei einzelfällen überhaupt zu anklagen kommt. wir leben noch in steinzeit.

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh .Danke Ordunugshùter. Besoffene auf den Pisten, besoffene auf der Heimfahrt.Ein Sicherheitsproblem……..Aber seit 2 Monaten bekàmpft man in allen Richtungen. Frau Ulli, auch hier wàhre eine Pressemitteilung angebracht. Hirni.

  • josef.t

    Wer Alkohol nur schlecht verträgt, solle es lieber bleiben lassen,
    denn lustige, singende, witzelnde Gesellen werden niemals, den
    Einsatz der Sicherheitsbehörden notwendig machen, wenn es
    aber „ausartet“, ist es sicher gerechtfertigt, weil sich andere Gäste
    meistens massiv gestört sind und fühlen, speziell Familien !

  • kleinlaut

    Es ist augenscheinlich, dass die sog. Staatsgewalt immer und überall Präsenz zeigt wo genügend Publikum vorhanden ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass in Ischgl, Saalbach, Lech, St. Moritz, Davos usw. plötzlich Polizisten aufkreuzen um die Gäste, die gerade am feiern sind, zu kontrollieren. Solange es keine Raufereien oder anderweitige Exzesse gibt könnten sie es sich sparen.

  • emma

    mussten die skifahrer „blasen“?
    dei caramba hobn jo kein messgeraet.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen