Du befindest dich hier: Home » Sport » Neuer Stürmer für den HCB

Neuer Stürmer für den HCB

Neuer Coup auf dem Transfermarkt für den HCB Südtirol Alperia, der den Italo-Kanadier Dante Hannoun mit einem Vertrag ausgestattet hat.

Hannoun (168 cm x 73 kg), Center, Jahrgang 1998, Rechtsausleger, ist ein schneller und mit guter Technik ausgestatteter Stürmer, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann. Trotz seiner geringen Körpergröße scheut er es nicht, an der Bande und in den Ecken seinen Mann zu stellen, denn zu seinen Stärken zählen eben Kampfgeist und Hartnäckigkeit.

Aufgrund der Punkteregelung, die für die Zusammenstellung der Kader in der Erste Bank Eishockey Liga maßgebend ist, handelt es sich bei dieser Neuverpflichtung um einen Top Deal, da der junge Stürmer „Null Punkte“ zählt. Hannoun wird den Kader der weißroten Mannschaft in Hinsicht auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vergrößern. Kleine Anmerkung am Rande: der Italo-Kanadier ist ein Cousin des Ex-Bozner Spielers Alex Petan und gleich wie dieser träumt er davon, einmal für die italienische Nationalmannschaft spielen zu können.

Hannoun machte bereits in den Jugendmannschaften der Victoria Royals auf sich aufmerksam. Mit diesem Team spielte er für fünf Jahre in der WHL, während er in der vergangenen Saison im Trikot der Prince Albert Raiders die Meisterschaft gewann und dabei mit 24 Punkten aus 23 Playoff-Spielen einer der Hauptdarsteller war. Diese Leistungen ermöglichten ihm den Sprung in die ECHL zu den Profis: nach einem Sommertrainingscamp mit den Boston Bruins spielte er den ersten Teil der laufenden Saison in den Reihen der Atlanta Gladiators und erzielte gute 19 Punkte in 24 Matches.

Nun ist der 21-jährige für den Sprung über den großen Teich bereit, um sein Abenteuer im Trikot der Foxes zu beginnen. Der neue weißrote Stürmer ist bereits am Heiligabend in der Talferstadt eingetroffen, hat gestern bereits das erste Training bestritten und wird heute Nachmittag im Spiel gegen den EC Red Bull Salzburg sein Debüt geben.

Brett Flemming anstelle von Luka Vidmar

Gute Nachrichten aus der Krankenabteilung. Brett Flemming kehrt nach seiner Verletzung vom 17. November aus dem Spiel gegen Znojmo endlich wieder in die Mannschaftsaufstellung zurück. Trotz seiner längeren Abwesenheit liegt der kanadische Verteidiger in der Plus-Minus Wertung (+16) an der vierten Stelle dieser speziellen Statistik und mit 13 Punkten (3+10) aus 15 Spielen unter den Top 10 Verteidigern der Liga.

Mit der Rückkehr von Flemming musste der Vertrag mit Luka Vidmar notgedrungen aufgelöst werden: der slowenische Spieler, bei dem sich der weißrote Verein bedanken möchte, ist nach Bozen gekommen, um eben den Kanadier vorübergehend zu ersetzen

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen