Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zug fährt wieder

Zug fährt wieder

Foto: Lpa

Am Montagmittag wird nach mehrwöchiger Schließung auf der Pustertaler Bahnlinie im Abschnitt Franzensfeste-Olang wieder der Betrieb aufgenommen.

Am Montagmittag, 23. Dezember, ist es soweit:

Nach mehrwöchiger Schließung aufgrund der Unwetterschäden und nach den erfolgten Instandsetzungsarbeiten wird die Pustertaler Bahnlinie im  Abschnitt Franzensfeste – Olang / Antholz wieder in Betrieb genommen.

Zunächst gibt es einen Stundentakt auf der gesamten Strecke, der ab 1. Jänner zwischen Franzensfeste und Bruneck auf einen Halbstundentakt verdichtet wird. Hier die Details:

Montag, 23. Dezember: Start der ersten Züge um 11.50 Uhr in Franzensfeste bzw. um 12.15 Uhr in Olang. Die Züge verkehren dann jeweils stündlich in beiden Richtungen. Der halbstündliche Schienenersatzverkehr mit Bussen bleibt an diesem Tag wie bisher ganztägig aufrecht, sowohl zwischen Franzensfeste und Bruneck als auch zwischen Bruneck und Innichen.

Ab Dienstag, 24. Dezember, fährt die Pustertal Bahn stündlich zwischen Franzensfeste und Olang. Abfahrten in Franzensfeste jeweils zur Minute .50, Abfahrten in Olang zur Minute .15. Ausnahme: Die erste Verbindung Bruneck – Franzensfeste frühmorgens wird mit Bussen durchgeführt, mit Abfahrt in Bruneck Bahnhof um 5.18 Uhr. Ebenfalls mit Bussen erfolgt werktags von Montag bis Freitag die letzte spätabendiche Verbindung zwischen Franzensfeste und Bruneck mit Abfahrt in Franzensfeste um 21.20 Uhr.

Die direkten, umstiegsfreien Zugverbindungen aus dem Pustertal bzw. ins Pustertal mit Ankunft in Bozen um 7.23 Uhr bzw. mit Abfahrt in Bozen um 17.10 Uhr werden wieder durchgeführt.

Einen Schienenersatzdienst mit Bussen gibt es ab Dienstag, 24. Dezember nur mehr zwischenBruneck Bahnhof und Innichen Außerkirchl. Der Abschnitt Bruneck – Olang ist mit diesem Konzept sowohl stündlich durch Zugverbindungen abgedeckt als auch halbstündlich durch Busverbindungen, die bis Innichen weiterfahren.

Die Ersatzbusse auf der Strecke Bruneck – Innichen verkehren wir bisher halbstündlich, jedoch mit einigen Änderungen im Vergleich zu bisher: Die Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Bruneck und in Olang werden an den wieder verkehrenden Zug angepasst.

Dadurch verbessern sich auch die Anbindungen in die Seitentäler Antholz, Prags, Sexten und nach Winnebach. Um den Anschluss am frühen Morgen von Sexten und Winnebach an den neuen Schienenersatzverkehr  Innichen .- Bruneck zu gewährleisten, werden die Frühfahrten der Linien 446 und 447 um sieben Minuten vorverlegt. Die Verlängerung einiger Fahrten zur Schulzone in Bruneck ist nicht mehr vorgesehen, da mit dem neuen Ersatzfahrplan die Verbindungen vor Schulbeginn und nach Schulende zeitlich erreichbar sind

Ab Mittwoch, 1. Jänner gibt es auf der Pustertaler Bahnlinie dann den fahrplanmäßigen Halbstundentakt zwischen Franzensfeste und Bruneck. Zwischen Bruneck und Olang bleibt weiterhin der Stundentakt, mit Abfahrten in Bruneck jeweils zur Minute .30 in Richtung Olang bzw. Abfahren in Olang jeweils zur Minute .15. Alle Busverbindungen sowohl des Schienenersatzdienstes als auch dieeinzelnen Busverbindungen Bruneck – Franzensfeste frühmorgens bzw. spätabends bleiben weiterhin unverändert.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen